Kath. Grundschule der Gemeinde Kirchhundem St. Christophorus Offene Ganztagsgrundschule
Kath. Grundschule der Gemeinde KirchhundemSt. ChristophorusOffene Ganztagsgrundschule

Aktuelles

Vorlesetag 2017

Am 17.11.2017 haben wir uns am 14. bundesweiten Vorlesetag, zu dem DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung aufgerufen haben, beteiligt. Vorlesebegeisterte Mütter, die es zeitlich einrichten konnten, die Lehrerinnen und Lehrer, die Schulleiterin, unsere Schulsekretärin Frau Assmann und auch der Bürgermeister machten den Schülerinnen und Schülern das Lesen schmackhaft. Mit altersgemäßen Geschichten, die die Lebenswirklichkeit der Kinder spiegeln, zum Gruseln einladen, einfach märchenhaft sind, tierischen Spaß machen, fantastische Welten eröffnen oder olchige Abenteuer schildern, konnten die Vorleserinnen und Vorleser die Kinder in ihren Bann ziehen. In der zur Verfügung stehenden Doppelstunde gab es auch Zeit für Bewegungspausen zwischendurch, um in einer zweiten Runde wieder ganz Ohr sein zu können. Zuletzt versammelte sich die Schulgemeinde mit Ihren Besucherinnen und Besuchern in der Eingangshalle, wo die Lesevorbilder mit einem dicken Applaus und einer Urkunde als kleines Dankeschön verabschiedet wurden.

Vielen Dank dafür, dass Sie unseren Schülerinnen

und Schülern Ihre Lesefreude weitergegeben haben!

Herzlich willkommen Teil 2 :-)

Endlich sind sie da! Unsere 29 Erstklässlerinnen und Erstklässler hatten gestern ihren ersten Schultag. Nach der Schulmesse mit Pastor Schmidt in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, trafen wir uns zur Einschulungsfeier in der Turnhalle. Ein buntes Programm und ein herzliches Willkommen machte Lust auf den ersten Schultag. Mit Frau Setzer und Eumel ging es dann in die erste Schulstunde. Eltern, Geschwister, Großeltern und Paten stärkten sich derweil mit Kaffee und Kuchen in der Eingangshalle. Am Ende des Schultages gab es die bunten Schultüten!

Wir freuen uns auf die Arbeit mit euch! :-)

Willkommen zurück! :-)

Da sind sie endlich wieder!

Heute hatten die Kinder der Klassen 2, 3 und 4 ihren ersten Schultag im Schuljahr 2017/18. Nach der Begrüßung in der Eingangshalle ging es mit den Klassenlehrer/innen in die ersten Schulstunden.
Willkommen zurück und wir freuen uns auf die Arbeit mit euch!

Großes Entsetzen an der KGS!  :-(

Eigentlich wollten wir an dieser Stelle voller Stolz unsere "neue" alte Turnhalle präsentieren. Die Gemeinde Kirchhundem hat - wie man auch der Presse entnehmen konnte - ca. 200.000 Euro in die Sanierung des Turnhallendachs und die Neugestaltung der Fenster investiert. Unsere Turnhalle erstrahlt in neuem Glanz - und dann DAS. Bereits einen Tag nach Fertigstellung wurden neue Fenster der Schule vorsätzlich mit dicken Steinen eingeworfen, sodass ein Gesamtschaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro entstand. Auch die Hütte für die Spielgeräteausleihe auf dem unteren Schulhof wurde stark beschädigt, da irgendwer versucht hat, diese mit massiver Gewalt aufzubrechen.

Wir fragen uns alle, wer Interesse daran hat, unserer Schule vorsätzlich zu schaden und so skrupellos auf dem Schulhof und am Schulgebäude Zerstörung anrichtet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache in Lennestadt (02723-92690) entgegen. Die Gemeinde Kirchhundem hat Anzeige erstattet. Auch in der Schule können sich Zeugen gerne melden.

Ehrung der Buslotsen

Heute, am 4. Juli 2017, war Bürgermeister Reinery zu Gast in unserer Schule. Er hatte die ehrenvolle Aufgabe den Jungen und Mädchen der Klasse 4a für ihre mindestens zwei Jahre dauernde, zuverlässige und ehrenamtliche Tätigkeit als Buslotse oder Buslotsin zu danken.

Die Buslotsen achten darauf, dass alle Kinder der Schule sich sicher auf den Weg in Richtung Schützenplatz begeben und weisen ggf. auf Fehlverhalten hin. An der Ampel haben sie ein Auge auf den Verkehr, da viele Autofahrerinnen und -fahrer oft sehr schnell und nicht besonders rücksichtsvoll unterwegs sind und gelegentlich sogar die Lichtzeichenanlage missachten. Hier müssen die Kinder ganz besonders darauf achten, dass ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sich vorsichtig im Straßenverkehr bewegen. Aus diesem Grund sprachen sich Frau Wagener und die Kinder vor Herrn Reinery gemeinsam für die Einrichtung einer Tempo-30-Zone  aus.

Nachdem die Kinder Gefahrensituationen aus ihrem Alltag als Buslotsen berichtet hatten, erhielten sie vom Bürgermeister eine Urkunde als Auszeichnung und einen Eisgutschein als kleines Dankeschön der Gemeinde obendrauf.

Besonderer Dank gilt auch Frau Marx, der schon seit vielen Jahren die Ausbildung und Betreuung der Buslotsen obliegt.

Fit und gesund an der KGS

An der KGS St. Christophorus soll und wird sich noch Einiges bewegen. Um unsere vielen Ideen unter einen Hut zu bekommen, ist das Konzept "Fit und Stark ins Leben" erstellt worden. Schule und Unterricht, Betreuung und OGS, Konzepte aus dem Schulleben, Zusatzangebote und Anschaffungswünsche werden hier im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler zu einem schlüssigen Gesamtkonzept zusammengeführt. 

 

FIT und STARK ins Leben in der Grundschule St. Christophorus Kirchhundem

 

Für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung und den Erhalt der Leistungsfähigkeit von Kindern sind eine ansprechende flexible Lernumgebung, ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und ausreichende Bewegung maßgebend. Aus diesem Grund haben wir zusammen mit den Lehrerinnen der Grundschule die Initiative: „FIT UND STARK INS LEBEN“ konzipiert.

Verschiedene Zukunftsmaßnahmen an der KGS Kirchhundem sollen helfen unser Ziel zu erreichen,
gebildete, aktive, gesunde und verantwortungsbewusste Kinder in ihre Zukunft zu senden.

 

 

BILDUNG:

Nach 20-30-jähriger Nutzung der Schulmöbel insbesondere der Stühle ist eine Neuanschaffung unter Berücksichtigung moderner Lehrmethoden und vor allem ergonomischer Gesichtspunkte dringend notwendig.


Das flexible Klassenzimmer ist ein ganzheitliches Konzept für modernes und zukunftsweisendes Lernen und Lehren.

 

Schnelles Umstellen und Zusammenstellen von dreieckigen und trapezförmigen Tischen zu verschiedenen Gruppenkonstellationen ermöglichen optimale Bedingungen für das Arbeiten in verschiedenen Sozialformen (Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Gesprächskreis).

Darüber hinaus erleichtern flexible Klassenzimmer offene Unterrichtsformen und fördern individualisiertes Lernen für jedes Kind.

 

 

AKTIV:

Bewegung und Aktivität wird in unserer Schule groß geschrieben. Bewegung wirkt sich positiv auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit aus. Mit Bewegung lassen sich Motorik und Koordination verbessern, Übergewicht sowie andere körperliche Einschränkungen und Beschwerden verbessern, verhindern oder sogar beseitigen.

So nehmen wir regelmäßig an Fußballturnieren, Schwimmwettbewerben, den Bundesjugendspielen und der Abnahme des Sportabzeichens teil. Auch der Offene Ganztag bietet täglich verschiedene Sportangebote für die Kinder an.

 

Die Lernumgebung und das Schulleben sollen darüber hinaus noch weiter konzeptionell durch bewegte Pausen- und vielfältige Bewegungsangebote mit einbezogen werden. Dazu soll der Schulhof mit verschiedenen Bewegungsspielen weiter ausgebaut werden.

Eine bewegliche Sprossenwand oder eine Boulderwand für die Turnhalle sollen zusätzlich angeschafft werden, um die Kinder optimal zu fördern und vor allem zu fordern.

 

 

GESUND:

Gesunde und ausgewogene Ernährung sind das A&O der kindlichen körperlichen und geistigen Entwicklung. Das „Gesunde Pausenfrühstück“ ist uns wichtig und wird zu Beginn jeden Schuljahres mit Eltern und Kindern besprochen.

 

Um die Kenntnisse rund um Ernährung auszubauen, soll die kleine Küche unserer Grundschule in eine Schülerküche umgebaut werden. Diese soll von allen Schülerinnen und Schülern im Vormittagsbereich sowie von den „Küchenhelden“ der Offenen Ganztagsschule effizient genutzt werden. Hier sollen künftig frische Obstmahlzeiten, kleine Zwischengerichte oder aber auch mal ein Mittagessen von den Schülern für die
(Mit-)Schüler zubereitet werden. Darüber hinaus soll die Küche für Elternschulungen oder Eltern-Kind-Angebote (Kochkurse) genutzt werden.

 

 

VERANTWORTUNGSBEWUSST:

Im Bereich der Schuleingangsphase arbeiten wir mit dem „Ferdi- Training“, einem Trainingsprogramm zur Förderung des Sozialverhaltens. Während des Trainings beschäftigen sich die Kinder mit dem Erkennen und benennen von Gefühlen, dem Einfühlen in andere sowie dem Einüben positiven sozialen Verhaltens in schwierigen sozialen Situationen. Fortgeführt wird dieses Sozialtraining in Klasse 3 mit dem Programm “Respektvoll miteinander sprechen – Konflikten vorbeugen”.

 

Sicherheit und vor allem Selbstsicherheit wird für Kinder immer wichtiger. Selbstbehauptung betrifft alle Bereiche des täglichen Alltags und setzt weit vor dem Abwehren von Übergriffen an. Selbstbehauptung führt zu Selbstsicherheit.

Aus diesem Grund werden für alle Kinder Selbstbehauptungskurse angeboten.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 übernehmen täglich die Organisation für die Spielgeräteausleihe in den großen Pausen. Alle Kinder können mit ihrem Ausleihausweis Bewegungsspiele in der großen Pause ausleihen und geben diese am Pausenende zurück.

Auch übernehmen die Schüler des 4. Schuljahres jedes Jahr die Verantwortung als Schülerlotsen und sorgen dafür, dass ihre kleineren Mitschüler sicher Ihren Bus erreichen. Das Thema „Verantwortung übernehmen“ wird in der Grundschule Kirchhundem groß geschrieben.

 

Schulwallfahrt am 24.05.2017

Im Schulprogramm der KGS St. Christophorus ist die Wallfahrt zum Kohlhagen alle 2 Jahre als fester Termin vorgesehen. In diesem Jahr waren wir zum Thema "Zeit haben - Zeit nehmen" unterwegs. Wir starteten auf dem Schulhof mit dem Lied "Im Namen des Vaters". Pastor Junk sprach im Anschluss ein gemeinsames Gebet:

 

"Lieber Gott, gemeinsam mit dir möchte ich mir Zeit nehmen und die Welt erleben. 

Wenn ich etwas Schönes sehe, 

möchte ich Zeit haben und mich freuen.

Wenn etwas ungerecht ist, 

möchte ich Zeit haben und mutig sein. 

Wenn meine Hilfe gebraucht wird, 

möchte ich Zeit haben und da sein und helfen. 

Lass uns mit Freude durch diese Welt gehen 

und lass uns diese Freude weiterschenken.

Du und ich, 

das wäre doch schön. Amen." (Quelle unbekannt)

 

Anschließend ging es durch den Flaper Schulweg los in Richtung Berghof. Erste Station auf dem Weg war im Wald zwischen Schulweg und Berghof. Dort versammelten sich die einzelnen Klassen mit ihren Lehrerinnen, um die Geschichte von der Schnecke in der Kirschenzeit zu hören. Der Auftrag für die Kinder war im Anschluss, wie die Schnecke ganz bewusst still und so langsam wir möglich zur nächsten Station weiterzugehen. Dabei sollten sie überlegen, für wen oder was sie sich mal wieder mehr Zeit nehmen möchten oder vielleicht müssten. Nach dem Lied "Zeit für Ruhe, Zeit für Stille" wanderten wir langsam und leise weiter, was ein paar Kühe so spannend fanden, dass sie uns bis zum Abzweig Berghof begleiteten und bestaunten. An der zweiten Station, ein Stück hinter dem Berghof, versammelten sich die Klassen wieder mit ihren Lehrerinnen an einem ruhigen Ort. Dort machten sie entweder als Stilleübung eine Wettermassage oder hörten die Geschichte von der Weinbergschnecke. Jedes Kind notierte auf einem Puzzleteil für die Klasse, wofür es sich gerne mehr Zeit nehmen möchte. Als gemeinsames Symbol durfte jedes Kind eine "Fruchtgummischnecke" essen, bevor alle Klassen eine Frühstückspause machten. Mit dem Lied "Wenn einer sagt, ich mag dich du" starteten wir dann in das letzte Stück des Weges. Die steile Straße von Emlinghausen zum Kohlhagen hoch brachte uns alle ganz schön zum Schnaufen, aber wohlbehalten und gut gelaunt kamen alle Kinder, Lehrerinnen und Pastor Junk an der Wallfahrtskirche an, wo uns lautes Glockengeläut, die Schwestern vom Kohlhagen, einige Eltern und ein Willkommensschild in der Kirche empfingen. Wir versammelten uns vor dem Eingang der Kirche und sangen gemeinsam "Wenn das Brot, das wir teilen". Anschließend gab es für alle Anwesenden ein Stück Brot von großen Brötchenrädern, die wir bei der Bäckerei Hesse bestellt hatten, und die eine Mutter für uns abgeholt und zum Kohlhagen gefahren hat. Pastor Junk zeigte uns die Pilgerkerze, die im Gottesdienst für uns und unsere Gebete entzündet wurde. Gemeinsam zogen wir in die Kirche ein, wo Pastor Junk Wortgottesdienst mit uns feierte. Wir starteten mit dem Lied "Lasst uns miteinander". Anschließend hörten wir die Geschichte vom Holzfäller, der keine Zeit hatte, seine Axt zu schärfen, mit der stumpfen Axt aber gar kein Holz spalten konnte. Einige Kinder lasen vor, was sie auf ihren Puzzleteilen notiert hatten. Gedanken zur Geschichte, Fürbitten, stille Gebete jedes Einzelnen und das gemeinsame Vater unser rundeten den Wortgottesdienst ab. Mit dem Segen Gottes (für alle spürbar mit Weihwasser) und dem Lied "Komm Herr, segne uns" machten wir uns wieder auf dem Heimweg.

Vom Kohlhagen ging es runter nach Wirme, wo wir bis zur Ankunft des Busses auf dem Spielplatz verweilen konnten.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Pastor Junk für seine Begleitung, bei den Schwestern vom Kohlhagen für die freundliche Aufnahme, bei den Eltern, die mit uns den Gottesdienst gefeiert haben und beim Vorbereitungsteam für die gelungene Wallfahrt! Unser Schulmotto "Wir leben Schule gemeinsam", bunt und friedlich miteinander war auf der ganzen Strecke spürbar!   

DANKE! 

Der Rotary Club hat unserer Grundschule zwei Klassensätze aktueller Lektüren mit Begleitmaterial geschenkt. Leseförderung hat für uns und den Rotary Club einen hohen Stellenwert. Wir freuen uns, dass wir unseren Schülerinnen und Schülern diese Bücher im Rahmen des Deutschunterrichts und der Leseförderung zur Verfügung stellen können.

Eine großzügige Spende haben wir von der Verkehrswacht NRW bekommen!

Neue Schülerlotsenwesten, Kappen und Kellen!

Vielen Dank!

Grundschüler singen mit    FUNNY FUX

Anlässlich der Feier zum 200jährigen bestehen des Kreises Olpe hat Bernd Klüser alias FUNNY FUX ein Lied über den Kreis Olpe gedichtet. Mit allen Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen aller Grundschulen des Kreises Olpe übt er dieses Lied ein. Also machten sich unsere Viertklässler und die Viertklässler der Grundschulen Heinsberg und Welschen Ennest mit ihren Lehrer/innen auf um mit FUX in der Turnhalle das "Kreis Olpe - Lied" einzuüben. Was man alles nicht weiß, über unseren Kreis....

Das Lied hören kann man auf der Seite von Bernd Klüser: 

www.fuxmusic.com

Jeweils eine Schülerin und ein Schüler jeder Grundschule durften das Lied außerdem mit FUX in seinem Studio einsingen. Lilly und Leon H. haben unsere Schule im Tonstudio vertreten. 

Karneval 2017

Jedes Schuljahr an Altweiber feiern wir in der Schule Karneval. Wir starten mit dem Karnevalsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Anschließend feiern wir in den Klassen mit gemeinsamem Frühstück, lustigen Liedern und Tänzen, Bastelarbeiten und Karnevalsmusik. Zur großen Polonaise durch das Schulgebäude und der Feier in der Aula treffen wir uns zum Abschluss bevor es für alle in das Karnevalswochenende geht. 

Einschulungsfeier in der Turnhalle

Schuljahresabschlussfeier in der Turnhalle

Traditionell endet das Schuljahr mit einer Abschlussfeier in der Turnhalle, zu der auch Eltern und Interessierte eingeladen sind. Die Gestaltung der Feier liegt größtenteils in den Händen der Klassen 4, die mit selbstgebastelten "Doktorhüten" und ihren Abschlussshirts in die Turnhalle einmarschierten.

In diesem Jahr sangen die Klasse 4a und 4b a Capella "Ein Hoch auf uns - auf diese Schule" und tanzten mit den beiden Klassen 1 "Theo, Theo". Die Fußballmannschaft, die sich für die Kreisliga qualifiziert hatte, wurde mit Urkunden geehrt. Die Klasse 4b sagte ein Gedicht auf. Außerdem spielte ein Viertklässler auf seiner Querflöte und die Klasse 3a führte den Tanz "Mädchen gegen Jungen" auf. Die Rede der Schulleiterin rundete die Feier ab.

Schulfest 2016 "Gesund und fit!"

Am 02.07.2016 feierte die Schulgemeinschaft der Grundschule St. Christophorus ein tolles Schulfest! Unter dem Motto "Gesund und fit" bereiteten die Klassen, Lehrerinnen, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule, die OT Grevenbrück und viele fleißige Freunde unserer Schule und engagierte Helfer ein buntes Programm vor. Neben Smoothies, Fruchtspießen, Frozen Joghurt mit verschiedenen Toppings, selbstgebackenem Brot gab es leckeren Kaffee und gespendeten Kuchen sowie Brat- und Currywurst mit Brötchen und Grillfackeln vom Grill. Apfelschorle und Mineralwasser löschten den Durst der Gäste. 

Für die Kinder gab es einen Bewegungsparcours mit 8 Stationen. Rollerparcours, Sackhüpfen, Dosenstapeln, Eierlauf, Dosenwerfen, Bewegungsparcours in der Turnhalle und Laserseil waren zu bewältigen. Nach dem erfolgreichen Durchlauf gab es für alle Kinder eine Medaille mit Schullogo. Attraktive Preise gab es bei der Verlosung zu gewinnen, die von zwei Kolleginnen organisiert wurde.

Als Highlight war auf dem Schulhof eine große überdachte Bühne aufgebaut. Von Beginn an gab es stündlich wechselndes Programm. Alle Kinder der Schule aber auch die Funkengarde Kirchhundem, Dr. Sun-Wagener mit dem Chinesischkurs, Mona Kaiser mit Gitarre und Gesang, die Jeki-Gitarrenkinder mit Frau Roland, die Freaky Friday-Kids mit Zumba und vor allem das Duo "Live Rhythm" bereiteten den Zuschauern mit ihren Auftritten viel Freude und trugen zur guten Stimmung des Tages bei.

 

Ein großes DANKESCHÖN allen fleißigen Helfern, Freunden und Sponsoren unserer Schule, Eltern, Kindern, Kolleginnen, dem Hausmeister Otto Richard, den Mitgliedern der Schulpflegschaft, Getränke Klein, Bäckerei Poggel, Metzgerei Hesse und der OT Grevenbrück für ihren Einsatz!!! Danke auch an die Märchenerzählerin Gwendith, die den Kindern im Märchenzelt mit ihren Geschichten sehr viel Freude gemacht hat. Auch bei Mona Kaiser, Frau Plassmann, Frau Walter, Frau Sun-Wagener, der Funkengarde Kirchhundem und vor allem beim Duo "Live Rhythm" bedanken wir uns herzlich für die tollen Auftritte auf der Bühne!

 

Herzliche Grüße

Edith Wagener

Das Bühnenprogramm für unser Schulfest
Programm Bühne.pdf
PDF-Dokument [102.3 KB]
Unser Schulfestflyer
Plakate_Flyer.pdf
PDF-Dokument [268.7 KB]

Der Brandschutztag am 12.03.2016

Am Samstag, dem 12.03.2016, stand für die Kinder der Grundschule Kirchhundem das Thema FEUERWEHR auf dem Stundenplan. Begrüßt mit einem „Feuerwehrtanz“ war die Feuerwehr aus Kirchhundem zu Gast in der Grundschule. Um 09:00 Uhr ging es los. Die Feuerwehr hatte im Vorfeld mit dem Kollegium und der Schulleitung sieben Stationen abgestimmt und aufgebaut, welche die Kinder aller Klassen bis 12:00 Uhr besuchen durften. An der ersten Station wurde den Kindern von Brandschutzerzieher Daniel Hagen an Hand des Rauchhauses die Wichtigkeit eines Rauchmelders sowie die blitzartige Ausdehnung von Brandrauch nähergebracht. An der zweiten Station erklärten Günter Wurm und Jan Poggel wie ein Feuerwehrmann ausgestattet ist und sein muss um ein Feuer zu bekämpfen. Die letzten theoretischen Stationen hatten den Notruf zum Thema. Michael Hartmann zeigte und übte mit den Kindern das richtige Absetzen eines Notrufes mit Hilfe der Notruf-Demoanlage.In einem interessanten Film wurden das Absetzen des Notrufs und das Ausrücken der Freiwilligen Feuerwehr noch einmal vertieft.
Für die Stationen fünf, sechs und sieben ging es für die Kinder und Lehrerinnen warm eingepackt auf den Schulhof. Dort wurden sie von Volker Bankstahl am neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug empfangen. Das Fahrzeug wurde erklärt, und die Kinder durften selber wie ein richtiger Feuerwehrmann im Fahrzeug platznehmen. Bei den beiden letzten Stationen durften die Kinder ihr Können am Strahlrohr zeigen. In Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr und den Kameraden Stephan Droste und Oliver Sonnenburg wurden Schläuche und Strahlrohre für die Kinder bereitgehalten. Während der gesamten Veranstaltung waren die Kinder hochmotiviert und wissbegierig. Die Freiwillige Feuerwehr Kirchhundem, das Kollegium und die Schulleitung der Grundschule waren sehr zufrieden mit dem außergewöhnlichen Samstagsunterricht. Mit einer Fettexplosion endete der spannende Unterrichtsmorgen. Für die begeisterte Teilname erhalten alle Schülerinnen und Schüler Urkunden, die von der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhundem zur Verfügung gestellt wurden.

Kostenlos spenden beim Einkaufen


Aktuelles in Kürze

Hier geht's zur

Eulenklasse

Freaky Friday unterwegs

Die Kinder der Freaky Friday AG waren auf ihrem ersten großen Ausflug in diesem Schuljahr. Es ging zum Minigolf spielen.

Zum Bericht

Busfahrpläne für das Schuljahr 2017/18 aktuell zum Download

Die An- und Abfahrtszeiten der Grundschule Kirchhundem finden Sie jetzt auch online. Das Dokument finden Sie unten auf der Startseite zum Download.

Der Bereich "Mitwirkung" ist online

Zum Thema Mitwirkung von Eltern, Schülerinnen und Schülern in der Schule finden Sie Informationen hier.

Unter anderem stellen wir das neu gegründete Schülerparlament vor. Auch unsere Erziehungsvereinbarung finden Sie hier zum Nachlesen.

Wir sammeln Briefmarken

In unserer Schule sammeln wir Briefmarken, die an das Projekt in den Behindertenwerkstätten in Bethel gesendet werden.

Weiterlesen...

Unsere Kontaktdaten

KGS St. Christophorus Kirchhundem

- Offene Ganztagsschule -

Flaper Str. 23
57399 Kirchhundem

Telefon: +49 2723 2235

Fax: +49 2723 100621

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGS Kirchhundem