Kath. Grundschule der Gemeinde Kirchhundem St. Christophorus Offene Ganztagsgrundschule
Kath. Grundschule der Gemeinde KirchhundemSt. ChristophorusOffene Ganztagsgrundschule

 NATURPÄDAGOGIK AN DER KGS

Waldwoche - Waldjugendspiele - Teilnahme am Tag der Sauberkeit

Lernen in der Natur und von der Natur: die Schülerinnen und Schüler unserer Schule sollen ihre Umgebung als schützenswerten Raum kennenlernen und mit der Natur achtsam umgehen. Außerdem erleben sie in verschiedenen Situationen die Natur als Lern- und Spielraum.

Raus aus der Schule und rein in den Wald: Erste Waldwoche an der KGS

Verwaiste Klassenräume und leere Flure, aber lautes Kinderlachen im Wald und 130 Fußabdrücke auf den matschigen Waldwegen: Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 der Grundschule Kirchhundem hieß es in der Woche vom 18. – 22. September von morgens bis mittags „Lernen mit allen Sinnen“ im Wald. Nach dem Treffen auf dem Schulhof und dem Startlied „Der Herbst ist da“, bewaffneten sich die Klassen mit Schaufel, Eimer, Becherlupe und ausreichender Stärkung und verteilten sich mit dem Lehrerteam im Wald rund um die Kreuzbergkapelle. Hier erforschten die Kinder den Waldboden, bauten in Teams Waldtipis, sammelten verschiedene Pflanzen und Blätter und gestalteten Kunstwerke mit Naturmaterialien. Das achtsame Staunen über die Natur, das Begehen des Waldes mit geschlossenen Augen und offenen Ohren, das Ertasten der Bäume, des Bodens und der Pflanzen und das Schmecken von Kräutern ermöglichten den Kindern Lernen mit allen Sinneskanälen. Klettern auf Slacklines zwischen den Bäumen schulte das Gleichgewicht, die Waldhängematte lud zum Entspannen ein und das Frühstück auf Picknickdecken im Wald schmeckte an der frischen Luft besonders gut. Dreckige Hände, Hosen und Schuhe gehörten natürlich dazu, denn das Wetter meinte es an zwei Tagen nicht so gut mit uns, was der Stimmung und Begeisterung keinen Abbruch tat.

Am Dienstag besuchte uns Familie Müller-Habbel mit einem Harvester auf dem Schützenplatz. Die Größe und Funktion dieser Waldmaschine beeindruckte die Kinder sehr. Die Klassen 1 und 2 arbeiteten an zwei Tagen mit Frau Jung von der Naturerlebniswerkstatt in Kickenbach, die mit den Kindern den Tag im Wald verbrachte und zum Abschluss Stockbrot an selbst gesuchten Stöcken zubereitete. Ein besonderes Erlebnis für alle Klassen war der Waldgottesdienst auf dem Platz vor der Kreuzbergkapelle mit Pastor Schmidt sowie der Besuch von drei Förstern und einer Försterin am Donnerstag. In drei Gruppen erkundeten die Kinder mit ihrem Förster und zwei Gasthunden den Wald. Dabei lernten sie eine Menge über die verschiedenen Bäume und die wirtschaftliche Nutzung des Waldes. Zum Abschluss konnten alle auf einer Tellerschaukel schaukeln und einen Slacklineparcours bewältigen.

Das gesamte Kollegium der Grundschule ist von der Waldwoche begeistert, denn es war erstaunlich wie selbstverständlich die Kinder sich im Wald bewegten, wie sich Teams zum Arbeiten im Wald gefunden haben und welche Stärken sich bei vielen Kindern zeigten. Von Langeweile war im Wald keine Spur. Die unmittelbare Erreichbarkeit des Waldes oberhalb unseres Schulgeländes ermöglicht es uns außerdem, zwischendurch einen Waldtag mit einzelnen Klassen einzulegen und das Gelände während der verschiedenen Jahreszeiten zu beobachten. Mit Frau Jung will sich das Kollegium in Naturerlebnispädagogik weiterbilden. Auch den Schülerinnen und Schülern hat die Waldwoche sehr gefallen und alle sind sich einig, dass die KGS ab jetzt in jedem Schuljahr eine Waldwoche machen wird. Auch der Offene Ganztag wird ab jetzt regelmäßig mit den Kindern raus in den Wald gehen.    

Waldjugendspiele

Seit über 25 Jahren führen Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und Forstämter in Nordrhein-Westfalen Waldjugendspiele (auch "Waldrally" genannt) durch. Unterstützt werden sie von den jeweiligen Kommunen, dem Regionalverband Ruhr und vielen anderen Partnern.

Auf einem etwa 2 km langen Parcour mit 10 bis 15 Stationen können die Kinder und Jugendlichen mit Geschick, Beobachtungsgabe und detektivischem Spürsinn bestimmte Aufgaben lösen, die sich im Zusammenhang mit dem Ökosystem Wald stellen.

Dabei wird kein Wissen abgefragt, sondern im Mittelpunkt steht das Naturerlebnis und das selbständige Erarbeiten von Einblicken in natürliche Zusammenhänge.

Waldjugendspiele finden zumeist im September/Oktober statt und sind für alle Schultypen und Altersstufen durchführbar, Der Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen liegt bei den 4, Klassen im Grundschulbereich.  Den Wald erleben und dabei spielerisch Wissen und Erfahrungen zu vermitteln, ist aus pädagogischer Sicht besonders geeignet, ein positives Naturverständnis in unserer Jugend zu wecken.

 

Die KGS St. Christophorus nimmt jährlich mit den umliegenden Grundschulen an den Waldjugendspielen teil. Treffpunkt ist der Wald bei der Vorspanneiche im Bereich Brachthausen.

 

Quelle: www.waldjugendspiele-nrw.de

Wie so ein Parcours für die Waldjugendspiele aussehen kann, finden Sie auf der Internetpräsenz www.waldjugendspiele-nrw.de
Waldjugendspiele.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Tag der Sauberkeit: Alle Klassen der Grundschule unterwegs

Der Bürgerverein Kirchhundem hat zum Tag der Sauberkeit aufgerufen und natürlich beteiligte sich auch unsere Grundschule. Alle Klassen waren mit ihren Lehrerinnen unterwegs um Müll zu sammeln. Rund um die Schule bis zum Sportplatz und am Schützenplatz konnte man die fleißigen Kinder mit ihren Handschuhen, Müllzangen und blauen Säcken sehen. Ganz schön gestaunt haben alle, was sich so an achtlos weggeworfenen Dingen findet. 

 

Mit Freude folgten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule St. Christophorus Kirchhundem der Einladung des Bürgervereins, den Ort für das Frühjahr herauszuputzen. Am Freitag, den 7. April 2017, machten sich die Kinder aller Klassen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen auf den Weg, um die Schulumgebung bis ins "Hölzchen", hoch zur Kreuzbergkapelle und zum Sportplatz von Müll zu befreien. (Teilweise selbst mitgebrachte) Handschuhe und sogar der ein oder andere Greifer kamen zum Einsatz, wenn es darum ging dem Unrat zu Leibe zu rücken und in blaue Säcke zu verbannen.

Bereits vorher (in der Frühstückspause) hatten die Kinder Gelegenheit, sich für die anstrengende Aufgabe zu stärken. Der Bürgerverein stellte neben Handschuhen eine Leckerei der Bäckerei Hesse bereit, die Kindern und Erwachsenen sehr mundete. Vielen Dank dafür!

 

 

 

Kostenlos spenden beim Einkaufen


Aktuelles in Kürze

Hier geht's zur

Eulenklasse

Freaky Friday unterwegs

Die Kinder der Freaky Friday AG waren auf ihrem ersten großen Ausflug in diesem Schuljahr. Es ging zum Minigolf spielen.

Zum Bericht

Busfahrpläne für das Schuljahr 2017/18 aktuell zum Download

Die An- und Abfahrtszeiten der Grundschule Kirchhundem finden Sie jetzt auch online. Das Dokument finden Sie unten auf der Startseite zum Download.

Der Bereich "Mitwirkung" ist online

Zum Thema Mitwirkung von Eltern, Schülerinnen und Schülern in der Schule finden Sie Informationen hier.

Unter anderem stellen wir das neu gegründete Schülerparlament vor. Auch unsere Erziehungsvereinbarung finden Sie hier zum Nachlesen.

Wir sammeln Briefmarken

In unserer Schule sammeln wir Briefmarken, die an das Projekt in den Behindertenwerkstätten in Bethel gesendet werden.

Weiterlesen...

Unsere Kontaktdaten

KGS St. Christophorus Kirchhundem

- Offene Ganztagsschule -

Flaper Str. 23
57399 Kirchhundem

Telefon: +49 2723 2235

Fax: +49 2723 100621

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGS Kirchhundem