Kirchhundemer Grundschule Am Kreuzberg Offene Ganztagsgrundschule der Gemeinde Kirchhundem
Kirchhundemer Grundschule Am KreuzbergOffene Ganztagsgrundschuleder Gemeinde Kirchhundem

Herzlich willkommen auf der Homepage der

 KGS Am Kreuzberg!

Wir leben Schule gemeinsam!

Anfahrt an unsere Schule

Erste Informationen zur Einschulung 2021/2022

Liebe Schulanfänger, liebe Schulanfängerinnen, liebe Eltern, 

 

das Schulministerium NRW hat erste Informationen zu den Einschulungsfeiern in Grundschule bekannt gegeben.

 

Folgende Hygienemaßnahmen sind für uns einzuhalten: 

1. das Tragen von Masken,

2. die Einhaltung von Mindestabständen,

3. die einfache Rückverfolgbarkeit der Teilnehmenden und 

4. die Vorlage eines negativen Coronatests aller teilnehmenden Personen.

 

Allen Eltern wird empfohlen, ihre Kinder nach der Ferienzeit unmittelbar vor dem Schulstart bei einem Testzentrum mit einem kostenlosen Bürgertest testen zu lassen oder einen Antigen-Selbsttest durchzuführen.

 

Bei niedrigen Inzidenzzahlen darf im Rahmen des Möglichen auch ein "geselliges Beisammensein" im Anschluss an die Einschulungsfeier stattfinden für die Eltern, während die Kinder ihre erste Schulstunde haben. Nach Möglichkeit sollte dieses Draußen stattfinden und auf Abstände sollte geachtet werden.

 

Der Gottesdienst für die Einschulung findet statt. Genau Uhrzeiten für den 1. Schultag werden im Laufe der Zeit auch auf dem Postweg bekannt gegeben.

 

Die Lolli-Testungen laufen nach den Ferien weiter, sodass alle Kinder zweimal in der Woche mit einem PCR-Test getetstet werden. Das hat bisher immer gut geklappt und gibt allen an Schule Beteiligten Sicherheit für die gemeinsame Arbeit. 

 

Die Erfahrungen der letzten Einschulungsfeier zeigen, dass wir es so schön wie möglich für euch, liebe Kinder, und für Sie, liebe Eltern, machen! Mit Freude erwarten wir die "Neuen" an unserer Schule und wünsche allen bis dahin schöne, erholsame Ferien!!  

 

Herzliche Grüße

Edith Wagener 

Abenteuer Kirchhundem Tag 5

Die Füchse auf dem Mehrgenerationenspielplatz in Würdinghausen

Die Mäuse bei Müller-Habbels

Krönender Abschluss der Projektwoche für die Mäuseklasse war der Besuch bei Familie Müller-Habbel. Rotwild, Damwild und Wildschweine durften bestaunt, Phönix das kleine Schaf gefüttert werden. Auf der Wiese gab es viel Platz zum Spielen, von einigen Müttern vorbereitetes Essen und Getränke durften nach Lust und Laune verspeist werden. Ein rundum gelungener Tag!

Vielen Dank!

Die Ameisen bei Firma Mennekes

Am fünften und letzten Tag der Projektwoche war die Ameisenklasse zu Besuch bei der Firma Mennekes. Alle durften verschiedene Stecker ausprobieren und bekamen in kindgerechter Form die Fertigung eines Steckers vom Kunststoffgranulat bis zum fertigen Produkt erklärt. Auch ein kurzer Besuch in der Fertigung war möglich. Zum Abschluss gab es für jedes Kind noch ein tolles Geschenk zum Mitnehmen. Mit strahlenden Augen verabschiedeten sich die Kinder von Christopher Mennekes und seinen Mitarbeitern.

Ein paar Eindrücke von der 1. Gruppe der Eulenklasse mit Frau Peez unterwegs am Kreuzberg

Die Bienen zum Abschluss im Waldklassenzimmer

Einen gelungenen Abschluss gab es für die Bienen im Waldklassenzimmer. Es wurde gespielt, gemalt und fleißig gebaut. Zum Schluss gab es sogar noch ein paar Sonnenstrahlen! 

Pinguine und Giraffen im Schwimmbad Oberhundem

Schwimmen macht müde - wie die Bilder vor dem Schwimmen und nach dem Schwimmen zeigen. Die Pinguine und Giraffen hatten am Freitagvormittag das ganze Schwimmbad in Oberhundem für sich. Nach langer Zeit ohne Schwimmen haben die Kinder den Vormittag total genossen. Tauchen, schwimmen, spielen - Wasser ist das Element mit dem sich die 3. Klassen in dieser Woche beschäftigt haben. 

Abenteuer Kirchhundem Tag 4

Klasse 4a: Ausflug zur Wendener Hütte als Prämie für den Heimat Preis 2020 - Impressionen von Frau Hüttemann

Die Mäuse entdecken den Wald mit allen Sinnen

Heute hatte Frau Peez Zeit für die Mäuse.

Nachdem alle Sinne zunächst geweckt wurden, ging es daran,

den Wald zu fühlen, zu riechen, zu sehen, zu hören, und sogar zu schmecken.

 

Dazu hier ein kurzer Dialog:

 

Frau Peez: Welcher Sinn fehlt jetzt noch?

 

Schülerin X: Schmecken.

 

Frau Peez: Richtig. Und welches Tier kann besonders gut schmecken?

 

Schülerin Y: Ein Schwein. Das schmeckt sehr lecker!

 

 

Die Ameisen im Panoramapark

Den vierten Tag der Projektwoche verbrachte die Ameisenklasse im Panoramapark. Alle konnten auf den Spielplätzen, der Wasserrutsche und dem Fichtenflitzer austoben. Es war ein friedliches und harmonisches Miteinander. So konnte uns auch der Regenguss am Ende des Tage gar nichts anhaben und alle Kinder genossen ihr Eis unter dem Dach kurz vorm Ausgang.

Pinguine und Giraffen in Oberhundem

Die Füchse unterwegs im Wald

Waldtag der Fuchsklasse

Heute haben die Füchse einen ganzen Vormittag im Wald verbracht. Buden bauen, Picknick genießen, Ameisen und Kellerasseln mit der Lupe betrachten - viel zu schnell ging der Schulmorgen vorbei! 

Abenteuer Kirchhundem Tag 3

Mäuse am und um den Krähenpfuhl

Die Mäuse machten sich auf eine anstrengende Wanderung zum Krähenpfuhl und wurden mit zauberhaften Entdeckungen belohnt. Das Moosmonster und die Moosbaumkrake waren die absoluten Highlights. Die Legende um den Raubritter und Christine durfte aber natürlich auch nicht fehlen. Hier können Sie sich informieren. Ein Besuch ist wirklich lohnenswert!

Die Ameisen mit Frau Peez unterwegs zum Thema Ameisen

Am Mittwoch war die Ameisenklasse im Wald am Kreuzberg. Die Kinder erfuhren während des Vormittags von Frau Peez jede Menge Interessantes über Ameisen. Alle hatten viel Spaß und haben tolle Spiele kennengelernt.

Die Füchse unterwegs am Bach und im Wald

Heute haben wir Füchse erst im Wald nach Gold gegraben und versteckte "Asttiere" entdeckt. Danach ging es an und in die Hundem. 

Die Pinguine und Giraffen in Brachthausen und Wirme

Die Giraffen 3a und Pinguine 3b waren heute auf Bustour nach Brachthausen. Am dortigen Spiel- und Bolzplatz konnten die Kinder gemeinsame Zeit verbringen, spielen, im Bach forschen, Frösche suchen, Picknick machen. Von Brachthausen aus ging es zu Fuß nach Wirme. Der dortige Spielplatz mit dem Tretbecken und der Seilbahn kam bei allen Kindern gut an.

 

Picknick am Spielplatz: Heute waren wir am Spielplatz und da war auch noch ein Fußballplatz. Da haben viele Kinder Fußball gespielt und Pitt war auch dabei. Wir haben auch schön gespielt. Es gab ein Karussell.    (Lea & Max, 3b)

 

Die 3a und die 3b sind mit dem Bus nach Brachthausen gefahren und sind dort auf den Spielplatz und den Bolzplatz gegangen und haben da gepicknickt. Manche haben Fußball gespielt. Dann sind wir nach Wirme gelaufen. Da war eine Seilbahn und ein richtig KALTES Fußbad. Gréta war pitschnass. Es gab auch zwei Schaukeln.     (Gréta & Josefin, 3b)

Die Bienenklasse bei der Gewässeruntersuchung

Heute waren die Bienen Nikola Theißen an der Hundem und waren ganz erstaunt, was es im Bach alles zu entdecken gibt. 

Abenteuer Kirchhundem Tag 2

Die Eulenklasse 4a unterwegs in Oberhundem

Die Klasse 4a hat am Dienstag einen Einblick in die Arbeit des DLRG bekommen. Carsten und Mara zeigten den Kindern neben den Rettungsfahrzeugen und dem Rettungsboot auch ein paar wichtige Rettungshandgriffe. Das Highlight war die Paddeltour mit dem Rettungsboot im Becken des Hallenbades in Oberhundem, nicht immer in die richtige Richtung, aber mit ganz viel Spaß.

Die Fuchsklasse 1a auf dem Bettinghof

Klasse 1a Fuchsklasse besucht den Bettinghof Heute sind wir Füchse zum Bettinghof gewandert. Wir konnten dort Ponys streicheln striegeln, frisieren und sie sogar eine Runde alleine führen. Das war aufregend! Im Kuhstall des Nachbarhofes gab es nicht nur große Kühe, sondern auch junge Kälbchen zu bewundern! Herzlichen Dank an alle Beteiligten für die tollen Einblicke und die Gastfreundschaft!

Die Ameisen und Mäuse auf Wandertour nach Hofolpe

Mit Rucksäcken ausgestattet ging es heute für die Mäuseklasse und die Ameisenklasse mit Frau Setzer, Frau Wagener, Frau Feldmann und unserer Praktikantin Frau Brust von Kirchhundem zu Fuß nach Hofolpe. Tapfer kämpften sich die Ameisen und Mäuse die Lehmkuhle hoch und genossen dann den wunderschönen Weg durch den Wald zum Schützenplatz in Hofolpe. Hier gab es viel Platz zum Spielen mit Bach und Wald. Anschließend sind wir zum Spielplatz gewandert, wo uns Frau Cordes mit einem Eis überraschte. Gut gestärkt ging es dann nach einer weiteren Spiel- und Entdeckerpause am Schützenplatz zurück zur Schule. Ganz schön gute Wandersleute unsere Zweitklässler:innen! 

Die Pinguinklasse 3b am Bach

Hallo! Wir sind Mirco und Leo aus der 3b. Wir sind heute an der Hundem und untersuchen das Wasser. Alle aus der 3b haben schon viele Fische gefunden. Jeder hatte viel Spaß. Alle haben Fische gestreichelt-komisch oder? Das Ganze hat viel Spaß gemacht!    (Leo & Mirco, 3b)

 

Am Morgen sind wir in den Wald gegangen und mussten verschiedene Pflanzenarten entdecken. Danach haben wir Flusstiere erforscht: „Wir haben sehr viele Tiere erforscht!“ Pitt hat mit uns auch gekeschert. Wir haben fünf Fische gefangen und zwei waren schwanger. Dann hatten wir Frühstückspause. Im Anschluss haben wir ein Protokoll über Tiere im Bach ausgefüllt. Zum Schluss mussten wir in eine Kiste packen und raten, was darin ist. Jetzt sind wir wieder in der Schule und spielen zum Abschluss ein Spiel.     (Nele & Joleen, 3b)

Die Giraffen in Flape am Bach

Bienenklasse 1b mit Frau Peez im Wald

Heute haben wir Bienen mit Frau Peez die Schätze des Waldes entdeckt und lustige Spiele im Wald gespielt.

Abenteuer Kirchhundem Tag 1

Klasse 3b Pinguinklasse am Bach

Die Pinguinklasse war am Montag, den 21.06.2021 an der Flape in Flape. Dabei durften wir netterweise auf ein privates Grundstück. Es gibt dort Schafe. Die Pinguine haben sie gefüttert. Die Kinder waren im Bach und haben eine Wasserschlacht gemacht. Die Kinder haben einen Fisch gefangen und Müll gefunden. Zwischendurch war es kalt. Die Kinder haben die Jacken und die Regenschirme in den Baum gehangen.    (Ella, 3b)

 

Die Pinguinklasse war am Montag der Projektwoche am Fluss Flape. Sie haben dort Fische, Kaulquappen und Schnecken entdeckt. Am Ufer gab es Schafe. Sie haben die Schafe gefüttert und durften sogar in das Gehege hinein. Sie haben das Wasser beforscht und viele tolle Sachen gefunden: Einen Pfannenwender und ein Paar Socken. Es war wirklich schön am Fluss Flape.     (Jolina, 3b)

 

Hallo! Wir sind Flo und Malin aus der 3b. Heute sind wir mit unserer Klasse zu dem Fluss Flape gelaufen. Dort haben wir eine Wasserschlacht gemacht, haben Schafe gesehen und gefüttert. Wir haben sogar einen Fisch gefangen, aber wir mussten ihn wieder frei lassen. Kalt war es auch ein bisschen. Also haben die Kinder aus unserer Klasse auf einen Baum Jacken gelegt. Wir haben gefrühstückt und viel gelacht. Eltern zum Helfen gab es auch. Es war ein sehr, sehr schöner Tag.      (Flo & Malin, 3b)

Klasse 3a Giraffenklasse bei der Gewässeruntersuchung

Spannendes zu entdecken gab es für die Giraffen in der Hundem. Bei der Gewässeruntersuchung gab es viele interessante Wasserbewohner für die Kinder zu bestaunen. Sogar ein Flusskrebs war dabei - auch wenn er in der Hundem ursprünglich nicht zu Hause ist, da es sich um eine nichtheimische Art handelte :-). Spannend anzusehen und anzufassen war er trotzdem! Mit Expert/innen unterwegs zu sein und zu forschen ist eine ganz tolle Sache und alle Kinder - und Erwachsenen - waren mit Feuereifer bei der Sache! 

Bericht und Fotos von der Bienenklasse 1b

Im Waldklassenzimmer hat uns Imker Willi Lahme viel über Bienen und das Leben im Bienenstock erzählt. Außerdem gab es Interessantes zu entdecken! Klasse 1b - die Bienenklasse.

Klassen 2a und 2b unterwegs im Wald 

Die Ameisen und Mäuse waren am ersten Tag unterwegs im Wald rund um den Kreuzberg. 

Der lang ersehnte Waldtag wurde in vollen Zügen genossen. Die Kinder der zweiten Klassen erforschten Insekten, bauten Hütten, spielten Verstecken und vieles mehr.

Toller Auftakt für unsere Projektwoche "Abenteuer Kirchhundem"

Einen tollen Auftakt für unsere Projektwoche "Abenteuer Kirchhundem" konnten die Kinder der Klasse 4a heute erleben. Frau Hüttemann hat den Kontakt hergestellt und deshalb hat der Umweltbus Lumbricus unsere Schule besucht. Den Morgen verbrachten die Kinder in zwei Gruppen mit Ottmar Hartwig, der als Experte mit dem Umweltbus vor Ort war. Thema war "Gewässeruntersuchung" und was in so einem Bach alles zu finden ist, brachte die Kinder absolut zum Staunen.

"So einen Unterricht müsste es jeden Tag geben!", waren sich alle Viertklässler/innen einig. Und auch die Kolleginnen waren begeistert. Vielen Dank an den Lumbricus und die Projektverantwortlichen! 

 

Ein Artikel mit wunderbaren Fotos findet sich hier: https://www.lokalplus.nrw/nachrichten/verschiedenes-kirchhundem/unterricht-an-der-hundem-das-ist-lernen-mit-allen-sinnen-49655

Junge Biologen der Grundschule am Kreuzberg bescheinigen dem Flapebacheine gute Wasserqualität

Der LUMBICUS macht Station in Kirchhundem

Am 18.06.2021 hatten die Viertklässler der KGS den LUMBRICUS, den Umweltbus der Natur- und Umweltakademie in NRW, zu Besuch. Der mit Solarkollektoren ausgestattete Bus wartete neben dem Schützenhaus auf die Kinder, die nacheinander in zwei Gruppen mehr über das Ökosystem Wasser erfahren wollten. Ottmar Hartwig, der Umweltpädagoge des LUMBRICUS, startete mit einem Vergleich zwischen natürlichen und künstlichen Flussläufen. Zur Veranschaulichung spielte er mit den Schülerinnen und Schüler nach, wie in einem gesunden Ökosystem alle Lebewesen sich gegenseitig stabilisieren und tragen. Dann ging es mit Gummistiefeln, Sieb und Schale zum angrenzenden Flapebach. Dort hatten die Kinder 15 Minuten Zeit, Kleinstlebewesen von Steinen zu sammeln und auf dem Bodengrund zu finden. Alle waren mit Eifer dabei und ganz nebenbei froh über die willkommene Abkühlung im Bach. Da war es auch halb so wild, wenn etwas Wasser in den Gummistiefel lief. Im Anschluss daran traf man sich im Umweltbus an den Mikroskopen. Die Kinder schauten sich ihre gefundenen Tiere genau an und fanden anhand einer Bestimmungstabelle heraus, um welche Tiere es sich handelte. Sie fanden Larven von Köcherfliegen, Eintagsfliegen, Steinfliegen und Libellen sowie einen Dreieckstrudelwurm und eine Wasserschnecke und stellten fest, dass diese Tiere der Beweis dafür sind, dass der Flapebach über eine gute bis sehr gute Wasserqualität verfügt. Die von ihnen angefertigten Zeichnungen waren häufig sehr detailgetreu. Einige Kinder stellten das von ihnen gefundene Kleinstlebewesen  mit seinen Besonderheiten ihren Mitschüler/innen vor, wobei das Bild des Mikroskops auf einen großen Monitor übertragen wurde.  Zum Ende gab es einen dicken Applaus für Herrn Hartwig, der den Vormittag so kurzweilig und anschaulich gestaltete, dass die Kinder trotz der Hitze gerne noch weiter geforscht hätten. Jedoch können sie sich auch auf die nächste Schulwoche freuen. Denn dann lautet das Motto „Abenteuer Kirchhundem“. Alle Schülerinnen und Schüler werden dann mit Naturpädagogen, Imkern und Biologen des LANUV ihre Heimat erkunden oder interessante Ausflüge, z. B. zum Bettinghof, dem Krähenpfuhl oder ins Naturpark-Informationszentrum nach Oberhundem machen. Es gibt also vor den Sommerferien noch viel zu entdecken für die Schülerinnen und Schüler der ersten Naturparkschule im Kreis Olpe.

(G. Hüttmann)

Brandneu ausgebildet :-)

Hausmeister Thomas Fischer, Brandschutzbeauftragte Julia Barthel und Schulleiterin Edith Wagener haben sich am 07.06.2021 zusammen aufgemacht und ihre Ausbildung zu Brandschutzhelfer/innen aufgefrischt. Mit Jörg Baranek, der die Brandschutzhelferausbildung durchführte, wurden wichtige Themen rund um den Brandschutz in Gebäuden besprochen. Zum Schluss gab es eine praktische Übung und mit dem Feuerlöscher wurde ein offenes Feuer gelöscht. So sind wir noch einmal gut informiert über das wichtige Thema "Brandschutz".

Fleißige Bienen

Die fleißigen Bienen der Bienenklasse konnten endlich die Blumenwiese säen!

Jetzt drücken wir unsere (grünen) Daumen

und hoffen auf eine bunte Wiese für die Insekten.

Rückkehr in den Präsenzunterricht ab dem 31.05.2021

Liebe Eltern,

 

wie Sie den Überlegungen in der Presse bereits entnehmen konnten, ist eine Rückkehr in den Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen in NRW ab dem 31.05.2021 geplant, wenn die Inzidenzen im jeweiligen Kreis dies zulassen. 
Im Kreis Olpe liegen wir unter 100, sodass der Unterricht für alle Kinder der Klassen 1 bis 4 ab Montag wieder starten kann: https://www.kreis-olpe.de/Themen/Coronavirus/Corona-Virus-Alle-Infos-auf-einen-Blick/

 

Ihre Kinder haben ab Montag Unterricht nach dem normalen Stundenplan. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind auch das Sportzeug wieder mit in die Schule zu geben. 

 

Weiterhin gelten die strengen Hygiene- und Abstandsregeln. Das heißt, dass die Kinder nach wie vor Masken tragen, regelmäßig Hände waschen, sehr regelmäßig gelüftet wird und immer noch Abstand gehalten werden muss. Auch das zweimalige Testen auf den Corona-Virus mit dem Lolli-Test wird weiterhin durchgeführt. Montag/Mittwoch testen wir die Klassen 1 und 2, Dienstag/Donnerstag die Klassen 3 und 4. Die pädagogische Betreuung am Vormittag entfällt, da alle Kinder im Unterricht sind. OGS und Betreuung finden wie gewohnt statt. Eine regelmäßige Teilnahme an den Angeboten ist wieder verpflichtend. Ausnahmen müssen gut begründet und mit der OGS-Leitung abgesprochen werden.  

 

Wir freuen uns, dass die Klassen nach so langer Zeit noch zusammen in den Unterricht gehen dürfen. Für unsere Schulgemeinschaft ist dies ein wichtiger Schritt in eine hoffentlich wieder einkehrende Normalität. Wir wollen alle dafür sorgen, dass Ihre Kinder bei uns gut aufgehoben sind und wir durch das Einhalten der Regeln den Präsenzunterricht bis zu den Sommerferien fortsetzen können! Dafür drücken wir alle fest die Daumen! 

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten des Schulministeriums: 

https://www.schulministerium.nrw/startseite/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-31-mai-2021

Worauf wir alle achten müssen

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

wenn der Präsenzunterricht an unserer Grundschule wieder läuft, dann freuen wir uns, dass wieder alle Kinder zurück an der KGS sein werden und wollen dann alles dafür tun, dass es auf lange Sicht auch so bleibt. :-) 

 

Deshalb gilt nach wie vor die AHA-Regel: Abstand halten (1,50m), Hygiene beachten (Hände waschen, desinfizieren, Niesen und Husten nur in Taschentuch oder Armbeuge) und Alltagsmaske tragen.

 

Das Schulministerium wünscht sogar, dass möglichst alle Kinder FFP2- oder OP-Masken tragen. Bis 14 Jahre ist diese Regel allerdings freigestellt. Wichtig ist, dass eure Maske gut und sicher sitzt. Deshalb lieber eine gut sitzende Alltagsmaske als eine zu große OP-/FFP2- Maske! Auch im Klassenraum müsst ihr eure Maske tragen, wobei wir regelmäßig Pausen einlegen werden. Immer noch gilt: im Bus, auf dem Schulweg, auf dem gesamten Schulgelände herrscht Maskenpflicht! Ganz wichtig: eine saubere Maske sollte es sein und in eurem Tornister ist bitte mindestens eine Ersatzmaske! Alle Erwachsenen tragen nach wie vor weiße FFP2-Masken, das kennt ihr ja schon. 

 

Jeder von euch hat einen festen Sitzplatz im Klassenraum. Auch das kennt ihr schon. In eurer kleinen Gruppe sitzt ihr weit genug auseinander, sodass ihr zum Trinken, Frühstücken oder Durchatmen die Masken absetzen dürft. Während der Maskenpausen wird im Klassenraum grundsätzlich gelüftet. Auch während der Frühstückspause sind die Fenster offen. 

 

Laut Gesundheitsamt besteht eine Gefahr für eine Ansteckung bei einem Coronfall in einer Lerngruppe dann, wenn 10 Minuten enger Kontakt ohne Alltagsmaske zu der infizierten Person bestand oder länger als 15 Minuten Kontakt in einem schlecht belüfteten Raum. Wenn alle vereinbarten Regeln eingehalten werden - und darauf achten wir streng - gibt es innerhalb der Lerngruppen keine Gefährdung. Die Ansteckung mit Covid 19 findet nach wie vor am häufigsten im privaten Bereich statt.

 

Wenn ihr Erkältungs- oder Krankheitssymtome zeigt, bleibt ihr zu Hause! In die Schule gehören nur gesunde Kinder, die fit sind zum Lernen. Nach 48 Stunden ohne Beschwerden dürft ihr gerne wieder in die Schule kommen. Im Zweifel halten eure Eltern Rücksprache mit eurem Haus- oder Kinderarzt. 

 

Ihr werdet Draußenpause haben. Beim Spielen und Lernen haltet einfach ein bisschen mehr Abstand zueinander.

 

Wir wollen, dass ihr euch in der Schule wohl und gut aufgehoben fühlt. Wenn wir uns alle zusammen an die Regeln halten, dann wird es uns bestimmt gelingen! Alle Regeln, die in der Schule gelten, kennt ihr noch aus der Zeit vor den Weihnachtsferien. Lüften in regelmäßigen Abständen ist immer noch ganz wichtig, deshalb bitte im Zweifel einen Pullover mehr anziehen (Zwiebelprinzip). Wenn es wärmer wird, ist die frische Luft im Klassenraum ja auch sehr angenehm. 

Lolli-Tests in der Grundschule ab 10.05.2021

Das Ministerium für Schule und Bildung hat seit Beginn der Einführung der Testpflicht parallel eine altersadäquate, kind- und schulformgerechte Lösung zur Testung auf das Corona-Virus geprüft.

Die Schülerinnen und Schüler an den Grund- und Förderschulen werden ab dem 10. Mai mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zwei Mal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet.

Alle hierzu wesentlichen Informationen und Unterstützungsmaterialien sowie weitere begleitende Informationen finden Sie hier im Bildungsportal. Die Informationen werden in den folgenden Tagen sukzessive erweitert werden.

Wie funktioniert der Lolli-Test?

 

Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.

 

Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

 

Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.

 

Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

 

Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über die vereinbarten Meldeketten. Eine Information erfolgt zunächst über den Messenger Element an die betroffene Pool-Gruppe. Bis 20 Uhr oder morgens bis 6.30 Uhr rufen wir Sie außerdem zu Hause an, da es aus organisatorischen Gründen vorkommen kann, dass die Information an Schule erst am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn erfolgt.

Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.

 

WICHTIG: da die Lolli-Tests PCR-Tests sind, die positive Kinder schon herausfiltern können bevor sie ansteckend sind, muss laut aktueller Information nicht mehr die ganze Lerngruppe dauerhaft in Quarantäne! Nach der negativen Testung darf Ihr Kind die Schule wieder besuchen. 

 

An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.

 

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen wie immer gerne zur Verfügung! :-)

Nur zur Information: So wird ein Einzeltest zu Hause durchgeführt, wenn Sie einen Anruf aus der Schule bekommen
2021-04-21-einzeltest-lolli-anleitung-v4[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]

Informationsbriefe des Schulministeriums in verschiedenen Sprachen 

Bitte entnehmen Sie die fehlenden Zeitangaben den Elternbriefen und Informationen auf der Homepage! Diese sind in den Informationsbriefen des Ministeriums nicht enthalten. 

Vorlage Entschuldigungsschreiben

Bitte benutzen Sie diese Vorlage um das Fehlen Ihres Kindes zu entschuldigen
Entschuldigung_Vorlage.pdf
PDF-Dokument [294.3 KB]

Wir sammeln alte Handys für Hummel, Biene und Co

Beim Aufräumen von Schubladen und beim Sortieren alter Sachen ist es mir aufgefallen: ganz viele alte Handys liegen bei uns zu Hause herum, die nicht mehr benutzt werden oder kaputt sind. Wohin damit? Passend für unsere Naturpark-Schule bin ich auf die Seite des NABU gestoßen. Hier gibt es die Möglichkeit, für Hummel, Biene und Co alte Handys zu sammeln, diese zum NABU zu schicken und dieser gibt die Handys dann wieder weiter zum Recycling. In einem Handy stecken ganz viele wertvolle Rohstoffe. Der Erlös aus den Rohstoffen kommt Naturprojekten zu Gute. Also: Schubladen auf, Handys suchen (es gehen auch Tablets) und bei unserem Hausmeister abgeben. Wenn der Karton voll ist, geht der gesamte Inhalt an den NABU und wir tun etwas für die Umwelt. 

 

Weitere Informationen gibt es auf folgender Internetseite: 

https://www.nabu.de/aktionenundprojekte/handysfuerdiehummel/

LOGINEO - Was ist was? 

In unserer Schule arbeiten wir ab jetzt mit LOGINEO NRW als Plattform zum Lernen für den Distanz- und Präsenzunterricht. Damit alle Beteiligten einsortieren können, welches LOGINEO-System wir für was verwenden, möchte ich Ihnen an dieser Stelle nochmal einen Überblick geben. 

 

Zunächst LOGINEO LMS:

Im LOGINEO LMS (Lernmanagementsystem) sind alle Klassen als Kurse angelegt. Alle Schülerinnen und Schüler haben von ihren Klassenlehrerinnen die Zugangsdaten zum LMS bekommen und können sich damit einloggen.

Die Startseite sieht für alle gleich aus. Unterhalb des Schullogos sehen die Kinder dann die Kurse (sprich Klassen), in denen sie die Lernmaterialien für die eigene Klasse finden. Auch Videokonferenzen können über das LMS verlinkt werden und sind per Mausklick oder Antippen erreichbar. Im LMS können Videos hochgeladen, Bilder eingefügt, Dateien hinterlegt oder Tests durchgeführt werden. Die Möglichkeiten sind vielfältig und im Laufe der Zeit werden die Kinder und Kolleginnen immer mehr davon ausprobieren. 

Im LMS können die Kinder mit ihrer Lehrerin über das Chatsymbol in Kontakt treten, aber auch an Kinder aus der Klasse schreiben. Bitte beachten Sie mit ihren Kindern die Regeln für Chats!

Benachrichtigungen wie Abgabetermine oder Rückmeldungen der Klassenlehrerin erscheinen bei der Glocke.

Im LMS können Arbeitsergebnisse per Foto oder Datei hochgeladen werden. 

Das LMS ersetzt die Padlets, die leider nicht sicher genug sind um damit langfristig datenschutzrechtlich sicher und vor allem sicher für Ihre Kinder zu arbeiten. 

 

Wir werden das LOGINEO LMS langfristig nutzen, sodass sich alle Kinder und Eltern im Umgang damit vertraut machen müssen. Auch wenn die Pandemiezeit vorbei ist, werden Informationen und Lerninhalte über das LMS vermittelt, sodass es zum selbverständlichen Bestandteil unserer gemeinsamen Arbeit wird. 

 

Nun zum LOGINEO MESSENGER:

Der LOGINEO MESSENGER wird über die App "Element" im App-Store bei iOS oder im Play-Store bei Android-Geräten gesteuert. Das App-Symbol sieht so aus wie auf dem Bild. Sie als Eltern haben von der Schule Zugangsdaten zum Messenger geschickt bekommen, mit denen Sie die App nutzen können. Die Einrichtung des Messengers ist ein bisschen verzwickt, weil aber viele Eltern schon eingeloggt sind, können Sie sich gegenseitig unterstützen oder auch gerne in der Schule nach Hilfe fragen. Wir geben unser Bestes, Sie bei der Einrichtung zu unterstützen. 

Über den MESSENGER werden in Zukunft Informationen von der Schule direkt an Sie versendet. Ich richte einen Raum "Allgemeine Informationen aus der KGS" ein, in den ich alle Eltern einlade, die im Messenger eingeloggt sind. Über diesen Raum werden Sie z.B. über aktuelle Nachrichten aus der Schule, Termine, Unwettermeldungen, ausfallende Busse...informiert. Der Messenger funktioniert wie WhatsApp, ist sehr schnell in der Nachrichtenübermittlung und kann für kurzfristige Weitergabe von Informationen genutzt werden. 

Auch die Kolleginnnen nutzen den Messenger um Informationen aus den Klassen weiterzugeben. Bitte beachten Sie, dass nur allgemeine Anfragen in den Klassengruppen gestellt werden sollen, die die ganze Klasse interessieren. Wenn Sie Fragen an die Lehrerin Ihres Kindes haben, bitten Sie um einen persönlichen Chat. Diesen kann die Lehrerin jederzeit mit Ihnen einrichten. 

 

https://www.logineo.schulministerium.nrw.de/LOGINEO-NRW/NEU-LOGINEO-NRW-Messenger/Unterstuetzungsmaterial/

Blick auf unsere Schule

Unsere Schule

Die Kirchhundemer Grundschule Am Kreuzberg im Zentralort der Gemeinde Kirchhundem ist eine staatliche Grundschule, die nach mehrheitlichem Elternwillen als Gemeinschaftsgrundschule geführt wird. ...

 

Unsere Spielgeräteausleihe auf dem unteren Schulhof

Einblicke

Unsere Schule bietet vielfältige Möglichkeiten Lernen, Spielen, Erholung und Spaß miteinander zu verbinden. ...

 

 

KGS macht mit bei smile.amazon.de - Spenden Sie kostenlos bei Ihrem Onlineeinkauf

Downloads

Aktuelle Busfahrpläne für die Grundschule Kirchhundem
In diesem Dokument finden Sie die An- und Abfahrtszeiten der Busse, die in die einzelnen Ortschaften fahren. Zur Zeit sind wir in Verhandlung mit den Verkehrsbetrieben um den Busverkehr weiter zu optimieren.
Busfahrtzeiten 1. Halbjahr 2020_21_neu.p[...]
PDF-Dokument [447.6 KB]
Die Gottesdienste im Schuljahr 2020/21
Die Klassen 1 und 2 sowie die Klassen 3 und 4 haben in der Regel jeweils einen Gottesdienst pro Monat. Dieser findet Donnerstagmorgens in der 1. Schulstunde statt. Steht kein Gottesdienst für Ihr Kind auf dem Plan, so findet Unterricht nach Stundenplan statt.
Gottesdienstplan.pdf
PDF-Dokument [617.7 KB]

Aktuelles in Kürze

Zur Information: Erweiterte Freistellung für die Betreuung von Kindern in der Corona-Pandemie (Kinderbetreuungstage)

Durch Artikel 3 des „Vierten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ vom 22.04.2021 wurde rückwirkend zum 05.01.2021 die bestehende Regelung des § 45 Absatz 2 Sozialgesetzbuch (SGB) V zum Krankengeld für gesetzlich Versicherte befristet für das Jahr 2021 erneut erweitert. Nach § 45 Absatz 2a SGB V haben gesetzlich Versicherte für das Kalenderjahr 2021 für jedes Kind bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres nun 30 Arbeitstage Anspruch auf Krankengeld (maximal 65 Arbeitstage), Alleinerziehende für jedes Kind 60 Arbeitstage (maximal 130 Arbeitstage).

Zur Information: Beiträge in OG und Betreuung während des Distanzunterrichts

Zu Beginn des Jahres wurde beschlossen, die Monatsbeiträge zur Betreuungsform „Betreuung von 8 bis 1“ zunächst für den Monat Januar auszusetzen. Wir werden diesen Beschluss selbstverständlich umsetzen und den Betrag im Monat Februar verrechnen. Sollte sich diese Regelung über den Februar hinaus verlängern, werden wir die Maßnahmen entsprechend anpassen.

Thorsten Hüttmann, OT Grevenbrück

Liebe Eltern,

denken Sie bitte daran, Ihr Kind dem Wetter entsprechend zu kleiden. Geben Sie ihm eine Jacke mit Kapuze, eine Mütze oder einen Regenschirm mit. Wir gehen auch in die Hofpause, wenn es regnet!

 

Aktuelle Busfahrpläne und Gottesdienstplan stehen auf der Startseite ganz unten und im Downloadbereich zum Download bereit! :-)

Alle aktuellen Downloads

CORONA

Aktuelle Informationen, Links und Telefonnummern zum Corona-Virus finden Sie auf der Homepage des Kreises Olpe (www.kreis-olpe.de) und des Robert Koch Institutes (www.rki.de).

Von A bis Z von Anfahrt bis Zirkus

Die wichtigsten Informationen rund um die Schule finden sich auf der neuen Seite Schul-ABC. Infos zur Anfahrt, Beurlaubung, Krankmeldung... Die Informationen werden fortlaufend erweitert.

Schul-ABC

Hinweis auf Cookies

Um unsere Webseite ansprechend zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

Datenschutzerklärung

Kostenlos spenden beim Einkaufen


Unsere Kontaktdaten

Kirchhundemer Grundschule

Am Kreuzberg

- Offene Ganztagsgrundschule der Gemeinde Kirchhundem -

Flaper Str. 23
57399 Kirchhundem

Telefon: +49 2723 2235

Fax: +49 2723 100621

E-Mail: 134454(a)schule.nrw.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGS Am Kreuzberg