Kath. Grundschule der Gemeinde Kirchhundem St. Christophorus Offene Ganztagsgrundschule
Kath. Grundschule der Gemeinde KirchhundemSt. ChristophorusOffene Ganztagsgrundschule

Herzlich willkommen auf der Homepage der

 KGS St. Christophorus Kirchhundem!

Wir leben Schule gemeinsam!

Anfahrt an unsere Schule

Endlich Sommerferien

Nach einem schönen, langen und erfolgreichen Schuljahr 2018/19 sind wir in die Sommerferien gestartet. In der Zeit bis zum 28.08.2019 können sich Schülerinnen und Schüler, das Kollegium, die Betreuung und das Schulpersonal erholen und Freizeit genießen. Juhu! 

 

Ab dem 19.08.2019 ist das Büro wieder besetzt. Nutzen Sie den Anrufbeantworter oder melden Sie sich per Mail bei uns. Wir melden uns schnellstmöglichst zurück! 

 

Der erste Schultag ist der 28.08.2019 für die Klassen 2, 3 und 4. Schulbeginn ist um 7.55 Uhr, der Schulmorgen endet um 11.25 Uhr. Betreuung und Offener Ganztag finden nach Abfrage statt. 

Unsere Schulanfängerinnen und Schulanfänger begrüßen wir am 29.08.2019 mit dem Einschulungsgottesdienst um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Gegen 9.40 Uhr starten wir mit der Einschulungsfeier in der Turnhalle. Anschließend gibt es eine kurze Pause für die Kinder sowie Kaffee und kleine Snacks für die Erwachsenen. Nach der ersten Schulstunde treffen wir uns für die Klassenfotos an der Steinmauer - dort dürfen auch die Schultüten ausgegeben werden. :-) 

 

Bis dahin wünschen wir allen eine gute Zeit, viele schöne Erlebnisse und tolle Sommerferien 2019! 

Unser Waldklassenzimmer

Die Idee zum Waldklassenzimmer entstand in unserer letzten Waldwoche: einen Ort haben, an dem wir Draußen lernen können, der jederzeit nutztbar ist und den wir nach unseren Vorstellungen gestalten dürfen. Zahlreiche Ausflüge und intensive Suche rund um den Kreuzberg waren nötig, um ein echtes Schmuckstück von Grundstück (wieder-)zuentdecken. Unterhalb der Kreuzbergkapelle gibt es ein Plateau, dass vielen Kirchhundemern aus ihrer Kindheit und Jugend gut bekannt ist. Schon die Pfadfinder haben diesen Ort genutzt und versteckt hinter Ginster haben wir das St. Georgs Denkmal wieder gefunden, dass die Pfadfinder damals erstellt haben. Dieter Mennekes war für unsere Idee Feuer und Flamme und stellte das Grundstück gerne zur Verfügung. Kindergarten und Sekundarschule konnten schnell für das Projekt begeistert werden.  

Zunächst wurde also der Platz von Ginster und kleinen Büschen befreit. Dabei kam das Denkmal zu Tage und wurde von der Jugendfeuerwehr professionell gereinigt. Dann kamen die Firmen Grübel, Meeser und Wagener ins Spiel. Baustoffe wurden geliefert, der Platz begradigt und ausgeschachtet, es wurde gerechnet und geplant. Mit viel "Manpower" und der Hilfe eines Kettendumpers wurden mehrere Tonnen Schotter und Kies zum Waldklassenzimmer transportiert. Steine für Gabionentische, riesige Baumstämme für Bänke, Material für eine Außentafel, Metallgitter für Flechtkörbe, Tischplatten, Wasser für Beton, säckeweise Zement und Sand,.... Jugendliche und Lehrer der Sekundarschule, Jörg Weigand von der KOT, Felix Schreiter, zahlreiche Eltern aus Kindergarten und vor allem Grundschule, Schulleitung Edith Wagener, FA Grübel, FA Philipp Wagener, FA Michael Meeser, Jugendfeuerwehr, Familie Schauerte, Bürgerverein Kirchhundem, Bauking Lennestadt, Torsten Arens, Meik Grewe, Schreinerei Grotmann und Hessmann, Ina-Teresa Marx und vor allem die Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Tatjana Vente realisierten mit viel Begeisterung unser Waldklassenzimmer. Finanziell unterstützt wurden wir von innogy und einem Heimatscheck sowie den Fördervereinen von Grundschule, Kindergarten und Sekundarschule. 

 

Wir danken ganz herzlich vor allem den ausführenden Firmen, den zahlreichen Helfern, allen Freunden und Förderern und Dieter Mennekes für das wunderbare Grundstück! 

Wir freuen uns über das tolle Waldklassenzimmer, das noch viel schöner geworden ist, als erwartet. 

Wer mit Kindern arbeiten darf, ist steinreich

Jetzt wird es verraten - unser Schulausflug 2019

"Ein Tag voller Erlebnisse und Entdeckungen – 200 Jahre Handwerks- und Technikgeschichte aus Westfalen und Lippe

 

Der Duft von frisch gebackenem Brot und geröstetem Kaffee, lodernde Schmiedefeuer, die Stille des Waldes und das Plätschern des Mäckinger Baches – ab und zu unterbrochen von schlagenden Hämmern. Entdecken Sie das abwechslungsreiche Freilichtmuseum und verbringen Sie bei uns einen Tag, an dem Sie den Genuss in der Natur mit unterhaltsamem Wissensgewinn verbinden!" (Quelle: https://www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de/de/)

 

WIR FAHREN MIT BUSSEN INS FREILICHTMUSEUM NACH HAGEN!

 

Ein spannendes und interessantes Programm rund um alte Handwerkskunst zum Mitmachen und Entdecken erwartet uns im Freilichtmuseum. Natürlich kommen auch Spiel und Spaß nicht zu kurz! Alle weiteren Informationen kommen in einem Elternbrief.

Sportfest am 29.5.

Gut gelaunt und bei bestem Wetter konnten wir in diesem Jahr das Sportfest auf der Sportanlage des TV Kirchhundem durchführen. Sonnenschein und ein sehr gut vorbereiteter Platz (DANKE an die Hausmeister, Frau Kneer und Frau Walter) ließen den Vormittag wie im Flug vergehen. Werfen, springen, sprinten und dann auch noch spielen, spielen, spielen - kann ein Sportfest schöner sein?  

Die Woche der guten Taten

In der Woche vom 20.-24.Mai startete in unserer Grundschule zum 1. Mal die Woche der guten Taten. 

Soziale Verantwortung hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert, gleichzeitig sind immer weniger MEnschen beriet sich in ihrer Freizeit in Ehrenämtern zu engagieren oder für soziale Projekte zu arbeiten. Soziales Engagement zahlt sich aus, denn Menschen sind soziale Wesen, die einander brauchen, sich gegenseitig stützen und voneinander lernen. Die Kinder unserer Schule durften ganz bewusst erfahren, dass es sich gut anfühlt, wenn sie für andere etwas Gutes tun. Veschiedene Projekte in den Klassen aber auch kleine Taten von einzelnen Kindern wurden an der Pinnwand in der Eingangshalle gesammelt. Anschaulich konnten wir sehen, wie sich viele kleine gute Taten zu einer ganzen Wand voll guter Taten zusammenschlossen. Jedes Kind hatte die Möglichkeit, an einer guten Tat teilzunehmen aber auch viele eigene Ideen zu verwirklichen. Dabei konnten ganz tolle Erfahrungen gesammelt werden. Ob Besuch im Altenheim in Kirchhundem, der Besuch im Kindergarten Würdinghausen, Müll sammeln rund um die Schule, Befüllen des Insektenhotels... jede einzelne Aktion war beeindruckend für die Kinder und hat eine Menge Spaß gemacht. 

Ein Dankeschön für ihr soziales Engagement konnten die Kinder von Herrn Dieter Mennekes in Empfang nehmen. Ihm ist ein besonderes Anliegen, dass Kinder sich sozial und im Naturschutzbereich engagieren. Wir freuen uns, dass er unsere Idee der Woche der guten Taten unterstützt und dürfen als gesamte Schule das Kino in Lennestadt besuchen. 

25. Gemeindefußballturnier

Zum 25. Mal wurde am 22. Mai 2019 das Gemeindefußballturnier ausgerichtet. In diesem Jahr war die GGS Welschen Ennest Gastgeber. Auf dem Sportplatz in Rahrbach spielten je zwei Mannschaften der Grundschulen Kirchhundem, Heinsberg und Welschen Ennest um den Gemeindepokal, der von der Volksbank Bigge-Lenne gesponsort wird. Die erste Mannschaft des Gastgebers konnte den Pokal mit nach Hause nehmen. Unsere Mannschaften schafften einen super guten 2. Platz und den 6. Platz. Wir sind total stolz auf euch! 

Insgesamt war es ein faires und gut organisiertes Turnier, das den Kindern und Erwachsenen gut gefallen hat. 

Finale des Vorlesewettbewerbs

16.05.2019

 

Auch in diesem Jahr lieferten sich die Siegerinnen und Sieger auf Jahrgangsebene wieder ein spannendes Finale, das mit einer Überraschung endete.

 

Nachdem sich in den letzten beiden Wochen Jolina, Julius (beide 1b), Zoe, Taja (beide 2a), Caja (3a), Helena (3b), Anna Carina (4b) und Anna Rosa (4a) auf Jahrgangsebene gegen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen konnten, folgte heute die Weiterführung auf Schulebene. Der Reihe nach lasen die Kinder zuerst einen geübten Text aus einer frei gewählten Lektüre vor. Die Jury, die aus Lehrerinnen und unserer Reinigungsfachkraft bestand, lobte vor allem die Auswahl der Bücher und Textstellen. Die spannenden, gruseligen und witzigen Texte bereiteten allen Zuhörerinnen und Zuhörern große Freude.

 

Nach einer kurzen Pause musste jedes Kind noch einen nicht geübten Fremdtext aus jeweils dem Alter der Vorleserinnen und Vorleser entsprechenden Kinderbüchern vortragen. Auch dies meisterten sie mit Bravour. Anschließend zog die Jury sich zur Beratung zurück. Da alle Kinder wirklich hervorragend vorbereitet waren, fiel die Entscheidung auch in diesem Jahr äußerst schwer. Aus jedem Jahrgang ist ein Kind auf den ersten vier Plätzen vertreten, alle anderen teilen sich den fünften Platz.

 

Die Jury kam zu folgendem Ergebnis:

1. Platz: Taja

2. Platz: Anna Rosa

3. Platz: Helena

4. Platz: Jolina

5. Platz: Julius, Zoe, Caja und Anna Carina

 

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und bedanken uns für einen fairen Wettbewerb.

Gemeinsames Waldklassenzimmer

Zum ersten Mal kooperieren die drei Bildungseinrichtungen des Ortes Kirchhundem - Kindergarten St. Peter und Paul, die KGS Kirchhundem und die Sekundarschule Hundem-Lenne Teilstandort Kirchhundem - für ein tolles Projekt: gemeinsam wollen wir mit Hilfe unserer jeweiligen Fördervereine und natürlich mit Hilfe von Eltern und Kindern/Jugendlichen ein Waldklassenzimmer einrichten. Dieses Waldklassenzimmer wird unterhalb der Kreuzbergkapelle entstehen. Der Platz ist bereits von Ginster und Büschen befreit, Linien sind gezogen und alle Bildungseinrichtungen haben Vertreterinnen geschickt, um das Aussehen und die Einrichtung des Waldklassenzimmers zu besprechen. Wir freuen uns, dass sich der Bereich Naturpädagogik in allen drei Einrichtungen widerspiegelt und ein Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit ist! 

Über genaue Termine für helfende Hände und Aufbau des Waldklassenzimmers informieren die Fördervereine! Wir freuen uns total über dieses großartige Projekt! 

Wallfahrt 2019

Gemeinsam Frieden leben

Am Freitag, den 12.04.2019, machten sich Kinder, Lehrerinnen und einige Eltern gemeinsam auf den Weg zum Kohlhagen. Bevor es losging erhielten alle TeilnehmerInnen ein Segensbändchen (siehe oben), das Lied "So wie 1000 helle Sterne" wurde gesungen und Frau Wagener sprach ein Gebet.

Am Wasserhäuschen in Flape machten wir zum ersten Mal Halt für eine kurze Trinkpause. Bis zur wohlverdienten Frühstückspause musste noch eine ganze Weile bergauf gelaufen werden. Nach der Pause hörten die Kinder eine Geschichte über ein Friedensbild, das ein König prämierte. In einer zweiten Pause gestalteten die Kinder ein Akrostichon zum Wort "Frieden" auf zuvor ausgeschnittenen Friedenstauben und das Lied "Hevenu Shalom Alechem" schallte durch den Wald. Nach der letzten Etappe sammelten sich alle vor der Wallfahrtskirche, um noch einmal gemeinsam zu singen, bevor wir einen Wortgottesdienst mit Pastor Schmitt hörten.

Zum Schluss wurde noch gemeinsam Brot geteilt und dann brachten uns die Busse uns in zwei Gruppen zurück nach Kirchhundem. Trotz Schnee und sehr kaltem Frühlingswetter erlebten alle eine fröhliche Wanderung.

Kollegium auf Wanderschaft

Bei strahlendem Sonnenschein und in tierischer Begleitung sind Kolleginnen bestgelaunt die Strecke für die Wallfahrt zum Kohlhagen durch den Wald abgelaufen. Das war ein richtig schöner Ausflug für die Sache der Schule!

Immer wieder schön - die Musikprojekte mit Herrn Bertram in allen Klassen

Klassische Musik ist seine Leidenschaft. Mit Begeisterung vermittelt Herr Bertram den Kindern der Klassen 1 - 4 das Leben der Komponisten wie Mozart, Bach, Haydn oder Schumann und schlüpft dafür sogar selbst in die Rolle von Mozarts Vater oder Haydn. 

Klassik kann Mitmachmusik sein - davon kann man sich in den unterhaltsamen Stunden mit Herrn Bertram überzeugen. Mit Händen, Fingern oder Füßen aber auch mit Klangstäben, Becken, Rasseln und Triangeln werden die klassischen Stücke rhytmisch begleitet. Für die Kinder immer wieder ein tolles Erlebnis, das viel Spaß macht. DANKE, HERR BERTRAM! 

Musikalischer Besuch 

Die Instrumente und die Arbeit des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Brachthausen konnten die Kinder der Klassen 3 und 4 am Donnerstag kennenlernen. Mit einer unterhaltsamen Präsentation und vielen Instrumenten waren Marie, Armin und Dirigent Andreas bei uns in der Schule zu Besuch um Lust auf Musik im Verein zu machen. 

Hin und her mit dem Radlader

Ein Insektenhotel hierhin, ein Sandkasten dorthin. Gut, dass wir Eltern haben, die mit Radlader und Co umgehen können. Unser Insektenhotel ist an einen ruhigen Ort gezogen, wo wir es gut beobachten können, die Insekten aber ihre Ruhe haben und wir sie nicht aus Versehen stören. Und der Sandkasten konnte zurück an seinen ehemaligen Standort. Weil sowohl Insektenhotel als auch Sandkasten ein ganz schönes Gewicht haben, war der Radlader eine große Hilfe. Danke an die FA Meeser Erdbau, die ihn zur Verfügung gestellt hat. Und Danke an FA Philipp Wagener für das Bedienen der Maschine und die Zeit! 

Klasse 4a unterwegs

Ausflug auf den Mond -

Ein Nachmittag im Galileo Park in Meggen

Am 18.03.2019 unternahm die Klasse 4a einen Ausflug nach Meggen, um die drei Ausstellungen des Galileo-Parks zu besuchen. Die Idee zu diesem Ausflug entstand sehr spontan eine Woche zuvor: Der Galileo-Park suchte für einen Drehtag mit dem WDR eine Schulklasse, die bei einer Führung durch die Ausstellung durch ein Filmteam begleitet werden sollte. Nach der Zusage wurde innerhalb weniger Tage  die komplette Fahrt mit Hilfe der Eltern auf die Beine gestellt und so kam die Klasse 4a in den Genuss, eine tolle Austellung besuchen zu dürfen und dabei aktiv in die Arbeit eines Kamerateams eingebunden zu werden. Zuerst erfuhren alle Kinder einiges zum Thema "Von der Erde in die Galaxie". Es gab tolle Bilder zu bestaunen und mehrere Stationen zum Ausprobieren. So konnten einige Kinder wie in einem Raumschiff durch das Weltall fliegen und den Planeten Saturn besuchen. Nach dieser kurzen Einstimmung ging es dann richtig los: Das Kamerateam war mittlerweile eingetroffen und die Filmaufnahmen für einen Beitrag in der "Lokalzeit Südwestfalen" konnten beginnen. Dazu gingen die Kinder in einen anderen Ausstellungsraum. Hier drehte sich alles um das Thema "50 Jahre Mondlandung". Die Kinder besuchten das Cockpit einer Rakete, bestaunten verschiedene Raketen-Modelle, erlebten den seeeehr lauten Start der Apollo-Rakete, maßen Entfernungen zum Mond, entdeckten die Umlaufbahn des Mondes um die Erde und durften in einem nachgebauten Mondauto virtuell auf dem Mond herum fahren. Nebenbei wurden die Kinder gefilmt und waren sehr motiviert, die Fragen der Moderatorin zu beantworten. Nachdem alles ausgiebig bestaunt und ausprobiert wurde, wandelte das Kamerateam einen Teil der Ausstellungsfläche zum improvisiertem Filmstudio um. In kleinen Gruppen erklärten die Kinder vor der Kamera, was ihnen am besten gefallen hatte. Zum Schluss ging es noch durch den oberen Teil der großen Pyramide - dem "Labyrinth". Hier wurde es beim Thema "Allein im Universum" noch einmal richtig gruselig: Aliens, Ufos, fremdartige Lebewesen und zahlreiche andere Phänomene regten dazu an, zu hinterfragen, ob es im Weltall noch andere Lebewesen gibt. Am Ende dieses tollen Tages kehrten die Kinder angefüllt mit vielen neuen Eindrücken nach Kirchhundem zurück. Dieser Tag wird allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches "Dankeschön" an die Eltern, die an der Umsetzung dieses Ausflugs beteiligt waren! Nur mit aktiven und helfenden Eltern sind solchen Fahrten überhaupt erst möglich.

Die Sonne scheint endlich wieder!

Zum spontanen Sonnenbad trafen sich die Kinder in der 2. großen Pause. Was für schöne Frühlingsbilder! Hurra, der Frühling kommt mit Sonnenschein! 

Karneval 2019

Bunt, lustig und wild - Karneval ist an unserer Schule immer ein besonderes Highlight! Köstliches Frühstück, tolle Verkleidungen, Spiel, Spaß und Tanz mit großer Polonaise - und diesmal sogar mit Tanz in der Turnhalle. Kirchhundem HELAU!

Hochzeit unter Strom

Großes Energieabenteuer für kleine Theatergäste

20.02.2019

 

Heute wurden die Kinder der Klassen 1 und 2 sowie die Schulanfänger aus den umliegenden Kindergärten Zeugen einer energiegeladenen Hochzeitsvorbereitung.

Ein gemeinsam von innogy und der Bochumer Theaterkooperative „Wilde Hummel/HalloDu-Theater“ konzipiertes Theaterstück vermittelt spielerisch einen ersten Zugang zum wichtigen und spannenden Thema Energie. Mit Gundi und Gustel lernen die Kinder, was alles in ihrer direkten Umgebung mit Strom funktioniert – vom Kühlschrank bis zur Ladestadion – welche Folgen es hat, wenn man verschwenderisch mit Energie umgeht, und was passiert, wenn alle Dinge gleichzeitig eingeschaltet sind.

Mit viel Humor, lustigen Liedern, die zum Mitmachen anregten, und tollen Schauspielern, die die Kulisse nach und nach entstehen ließen, zog das Theaterstück nicht nur die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer in seinen Bann. Nach wunderbar kurzweiligen 45 Minuten wurden Erzieherinnen und Lehrerinnen mit einem kleinen Materialpaket ausgestattet und die Kinder begeistert und sensibilisiert für das Thema Energie zurück in den Alltag entlassen.

Discofieber in Kirchhundem

Am 08.02.2019 - Tag der offiziellen Zeugnisausgabe - war es an unserer Schule wieder soweit: Discofieber, Tanzalarm und HalliGalli in der Turnhalle! Die 3. Kirchhundemer Zeugnisdisco fand von 14.30 - 16.00 Uhr in der Turnhallt statt. Geschmückte Wände, Discokugeln, Musik bis zum Abwinken - es war alles dabei, was das Herz der Kinder höher schlagen ließ. Begeistert tanzten die Kinder zu den Hits, die sie sich im Vorfeld wünschen konnten. Der Vorstand des Fördervereins kam bei den vielen verschwitzten Tänzerinnen und Tänzern kaum mit dem Nachfüllen der Becher mit erfrischendem Mineralwasser nach. Von der 1. bis zur 4. Klasse waren die Kinder begeistert und auch den anwesenden Eltern und Erwachsenen hat es gut gefallen. Höhepunkte waren die Tanzeinlagen zum Lied "Robbe" und der "Zahnseidetanz", bei denen lustige und auch schwierige Moves gezeigt wurden.

Danke an den Förderverein für die Organisation, an Jan und Sascha für die Musik und an alle Erwachsenen, die die Zeugnisdisco unterstützt haben.

Miriam Walkenbach begeistert mit "Tante Milla"

25.01.2019

 

Relativ spontan konnten wir die Kinderbuchautorin Miriam Walkenbach für eine Lesung an der Grundschule Kirchhundem gewinnen. Diesmal waren "die Kleinen" an der Reihe. Und so lauschten am Freitagmorgen Erst- und Zweitklässler sowie die Schulanfänger 2019/20 in zwei Gruppen gebannt den Abenteuern der chaotischen Tante Milla. Egal ob diese zur Einschulung eingeladen ist, den Zoo besucht, Karneval feiert oder Ski fährt, immer passieren der tollpatschigen Dame mit dem roten Hut die unfassbarsten Missgeschicke. Miriam Walkenbach verstand es die Kinder durch ihren mit Bildern gestützten Vortrag für die lustigen Geschichten zu begeistern. Es wurde gejohlt und gekichert, aber auch immer wieder aufmerksam zugehört. Zur Erinnerung durften die Kinder jeweils eine Postkarte sowie ein Ausmalbild von den Tante Milla-Geschichten mit nach Hause nehmen. Einigen reichte dies noch nicht, sie liefen in der Pause auf direktem Wege in die Schülerbücherei, um sich ein Tante Milla-Buch auszuleihen und am Wochenende darin schmökern zu können. Nach über zwei Stunden wurde Miriam Walkenbach mit einem kleinen Präsent verabschiedet. Vielen Dank für diesen tollen Schulvormittag, der den Kindern noch einmal ganz deutlich gezeigt hat, wie viel Freude das (Vor-)Lesen bereiten kann.

Mathematik im Treppenhaus

Zählend und rechnend treppauf- und treppab: in unserem Treppenhaus lernen die Kinder auf spielerische Art und Weise die Zahlen bis 100 und das kleine Einmaleins. Zählen in verschiedenen Schritten, Kennenlernen der Einmaleinsreihen - das geht an der KGS im Vorbeigehen ;-)

Verkehrszauberer Robert zu Gast an der KGS Kirchhundem

Das neue Jahr startete in der Schule für Giraffen, Pinguine und Eulen mit einer Auffrischung ihres Wissens über Verkehrsregeln. Verkehrszauberer Robert verzauberte mit wenig Aufwand und absolutem Erfolg die Kinder der Klassen 1 und 2. Fußgängerampel, das sichere Überqueren von Zebrastreifen und Straßen ohne Querungshilfen sowie das Mitfahren im Auto wurde kindgerecht besprochen. Dabei waren die Schülerinnen und Schüler nicht bloß Zuhörerinnen und Zuhörer, sondern wurden aktiv in das Zaubergeschehen eingebunden. Sie halfen mit Zaubersprüchen aus, pumpten mit der Zauberluftpumpe neue Zauberkraft für Robert herbei und zeigten, wie man sich an Straße oder Zebrastreifen verhält. Handpuppenhund Sam sorgte für zusätzliche Freude und befragte die Kinder gleich noch einmal zu ihrem (neu) erworbenen Wissen. Da die Kinder sehr toll und leise zugehört haben und das Krachometer bei jeder der drei Klassen kaum ausgeschlagen ist, erhielten sie jeweils eine Urkunde für ihr Klassenzimmer.

Wir danken der Volksbank Bigge-Lenne ganz herzlich für die Übernahme der Kosten für diese tolle Aufführung! Kinder und Kolleginnen waren gleichermaßen begeistert von Verkehrszauberer Robert und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

Autorin Christina Bacher zu Besuch in den Klassen 4

Am Mittwoch, 28.11.2018 wurden die Klassen 4a und 4b im Rahmen der Kirchhundemer Lesetage von der Autorin Christina Bacher aus Köln besucht. Im neuen Lese- und Ruheraum erzählte Frau Bacher aus ihren Büchern. Begeistert hörten die Kinder den Geschichten zu, die die Autorin frei erzählte. In ihrem Vortrag hatte Frau Bacher viel Zeit für die Fragen der Kinder, die sehr interessiert am Beruf der Autorin waren. Als sie von den schönsten Orten für Kinder in Köln erzählte, lauschten die Klassen 4 begeistert und interessierten sich sehr für das Grabmal, das von Kinder entdeckt wurde und heute noch in einem Museum in Köln zu besichtigen ist. 

Dass sich Geschichten schreiben lohnt, wenn man schon früh anfängt, erzählte Frau Bacher mit einem Augenzwinkern. Schon im 3. Schuljahr hat sie Geschichten für ihre Freundinnen geschrieben und dafür 10 Pfennige bekommen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Initiatoren der Kirchhundemer Lesetage und natürlich bei Frau Bacher für den kurzweiligen Vortrag!  

Die 9. Sinfonie der Tiere

Am 13.11.2018 war wieder einmal das Theater Nimmerland bei uns zu Gast. Kinder und Lehrkräfte sahen Die 9. Sinfonie der Tiere:

 

Der junge Dirigent Karavan bekommt - aufgrund einer Namensverwechslung - einen Anruf vom Konzerthaus in Berlin und damit seine große Chance: Er soll die 9. Sinfonie von Beethoven dirigieren. Die Sache hat allerdings einen Haken: Er muss ein Orchester zur Aufführung mitbringen. Doch woher soll er so schnell die vielen Musiker nehmen? In seiner Verzweiflung gerät er an eine dubiose Agentur, die ihm Hilfe verspricht. Wenig später ist sein Wohnzimmer mit den seltsamsten Musikern bevölkert: Eine Horde musizierender Tiere, die sich statt für Beethoven nur für ihre nächste Mahlzeit interessiert. Logisch, dass es daher zu reichlich Konflikten kommt. Denn die leckere Mahlzeit sitzt schon am Instrument nebenan.

 

Außer dem Theaterstück, in dem eine Schauspielerin alle Figuren darstellt (erkennbar an Stimme, Gestik, Mimik und nur minimalen Veränderungen an Kleidung und Utensilien), hatte Nimmerland allerlei Instrumente im Gepäck. In einer Instrumentenschau wurden diese vorgestellt und jeder durfte diese nach Lust und Laune ausprobieren.

Das war ein Spaß!

Aktionswoche zum Tag der Zahngesundheit

Eine ganz tolle Woche durften wir mit dem Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe und dem Jugendzahnärztlichen Dienst erleben: vom 24.-28.September 2018 drehte sich bei uns alles rund um das Thema Zähne und zahngesunde Ernährung. Jede Klassenstufe hatte einen Aktionstag Zahgesundheit. An diesem Tag wurde ein gesundes Schulfrühstück im Klassenraum zubereitet, in der Aktionsstraße waren interessante Aktivitäten rund um das Thema zu erleben, im Kariestunnel wurden Zahnbeläge und damit Bakterien sichtbar gemacht und mit Hilfe von Zahnbürste und Zahnpasta am Zahnputzbrunnens alle Beläge gründlich entfernt. Die Klassen 1 und 2 besuchten die Praxis Dr. Dörter in Kirchhundem. Für diese Klassenstufen kam am Donnerstag der Autor der Zahnputzindianer, Sascha Ehlert, und machte eine Autorenlesung in unserem neuen Lese- und Ruheraum. Für die Klassen 3 und 4 gab es das Spiel "1,2 oder 3" in der Turnhalle. 

Großer Abschlusstag war der Freitag, an dem alle Eltern und Geschwister ab 9.00 Uhr herzlich willkommen waren in der Schule. Es gab ein schmackhaftes Frühstückbuffet sowie Mitmachaktionen und Inforamtionsstände rund um das Thema Zähne. Alle Schülerinnen und Schüler konnten an diesem Tag den Zahnputzführerschein erwerben. Gegen Ende des Vormittages gab es ein Bühnenprogramm, das von allen Klassen vorbereitet wurde. Es gab Lieder und Geschichten, ein Gedicht, Zahnarztwitze und den zum Thema passenden "Zahnseiden-Tanz". Besondere Gäste waren an diesem Tag die Schulrätin Britta Halbe sowie der Vorsitzende des Arbeitskreises Zahngesundheit, Dr. Wolfram-Albrecht Lehn.

Tag der kleinen Forscher (ab 8.00 Uhr) am 15.09.2018 mit Tag der offenen Schule (ab 10.00 Uhr)

Am Samstag, den 15.09.2018 fand an unserer Schule der "Tag der kleinen Forscher" statt, mit dem wir unsere Zertifizierung zum "Haus der kleinen Forscher" feiern wollten. 

In der Zeit von 8.00 - 12.00 Uhr wurde in allen Klassen geforscht, experimentiert und gewerkt. Jede Klassenstufe hatte zwei Themen, die in jeweils 90 Minuten erforscht wurden. Wie muss ich ein Ei verpacken, damit es einen Wurf aus dem 2. Stock überlebt? Was schwimmt? Wie funktioniert ein Stromkreis? Wir bauen eine Kehrmaschine und verbessern sie mit LEGO. Woraus bestehen Farben? Was kann ein Luftballon alles sein? Wie werkt man ein Auto, das mit Luftballonkraft bewegt wird? Was kann man mit und aus Papier machen? Die Forscherthemen waren so vielseitig, dass nirgendwo Langeweile aufkommen konnte. 

 

Nach einer großen Pause luden wir um 10.00 Uhr ein zum "Tag der offenen Schule". In der Pausenhalle konnten wir zahlreiche Gäste begrüßen, die  zu uns in die Schule gekommen sind. Hier gab es auch noch eine Überraschung: zuerst das tolle Forscherlied "Das kannst du auch", das alle Klassen gesungen haben und danach haben wir gemeinsam unseren neuen Schulfilm geguckt! 

 

Im Anschluss waren Eltern, Geschwister, Schulanfänger und alle Interessierten herzlich eingeladen mit uns zu forschen. Es gab Angebote für die "Kleinen und Großen", auch der Offene Ganztag war in Aktion mit "Schleim" und Malangeboten!

Bis 12.00 Uhr bestand die Möglichkeit in allen Klassen zu schauen und zu experimentieren, die Schule zu begehen und die Angebote des Offenen Ganztags zu nutzen. Fleißig wurden Experimente ausprobiert, Buttons erstellt, es wurde gewerkt, Kaffee getrunken, gemalt, gespielt... In allen Gängen war richtig was los. Frau Filmer hatte einen Stand aufgebaut, an dem für unser Afrika-Projekt Artikel verkauft und Spenden gesammelt wurden. Die Schulführung mit Frau Wagener und Frau Walter um 11 Uhr war auch gut besucht. Der Förderverein stand mit Rat und Tat zur Seite und sorgte für fertige Buttons sowie Kaffee- und Plätzchennachschub.

Uns hat der Vormittag unglaublich Spaß gemacht und wenn alle Kinder sagen, dass das frühe Aufstehen an einem Samstag sich richtig gelohnt hat, haben wir alles richtig gemacht.

Wir freuen uns auf eine Wiederholung des "Tags der Kleinen Forscher"!! 

Einschulung 2018/19

Ein neues Schuljahr beginnt. Für die ganze Schulgemeinschaft ist die Einschulung der Erstklässlerinnen und Erstklässler aufregend und jedes Jahr wieder ein besonders schönes Ereignis, für das wir alle uns viel Mühe geben. Ein sehr feierlicher und schöner Gottesdienst mit Pastor Schmidt in der Pfarrkirche St. Peter und Paul mit dem Segen für die Schulanfänger war der Start am Donnerstag, den 30. September. 

Anschließend gab es in der Turnhalle ein buntes Programm mit Liedern, Gedichten, Tänzen und dem Bilderbuch "Frau Hoppes erster Schultag", das den Kindern und Anwesenden sehr gut gefallen hat. In der 1. Schulstunde für die "Neuen" an unserer Schule wurde fleißig gearbeitet. Die Eltern, Großeltern, Paten und Geschwisterkinder konnten sich währenddessen in der Eingangshalle mit Kaffee, Brötchen und Kuchen stärken. 

Mit ihren wunderschönen Schultüten bewaffnet wurden unsere "Ersties" noch fotografiert und durften dann ihren besonderen Tag mit ihren Familien zu Hause feiern. 

Wir freuen uns, dass ihr bei uns seid! 

Unser neuer Ruhe- und Leseraum

Was möglich ist, wenn Menschen sich für eine Sache begeistern, erleben wir im Untergeschoss der Schule, wo Frau Guntermann den neuen Ruhe- und Leseraum mit Begeisterung neu - und wie wir finden - wunderschön eingerichtet hat. Wo vorher Ruhe möglich war und alle Betreuungskräfte aus einem Provisorium das Beste herausgeholt haben, so erstrahlt der neue Raum in vollem Glanz. Eine gemütliche Sitz- und Lesetreppe, warme, freundliche Farben, liebevoll ausgesuchte Details und vor allem Platz für alle Kinder, die nach Entspannung, Ruhe und Behaglichkeit suchen, machen den Raum zu etwas ganz Besonderem. Frau Guntermann, Herr Wortmann, Herr Siebert und Frau Walter haben sich mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins richtig ins Zeug gelegt. Alle Handwerker arbeiteten pünktlich und zu unserer vollen Zufriedenheit - besser kann es nicht laufen. 

Frau Guntermann, als zertifizierte Entspannungstrainerin, füllt den Ruheraum vor allem im Nachmittag mit Leben. Im Vormittag können wir lesen, Fantasiereisen machen und Ruhe finden. Ein dickes Dankeschön an alle, die bei der Umsetzung für diesen Raum mit Rat, Tat und finanzieller Unterstützung geholfen haben! 

Fast 150 neue Bücher in der Schülerbücherei

Nach den Sommerferien, wenn die Büchereizeit wieder startet, können die Kinder der Grundschule Kirchhundem sich auf neues Lesefutter freuen.

Die Anschaffung der Bücher ermöglichten sowohl der Förderverein als auch die ersungene Spende von Mitarbeiterinnen der Firma Mennekes (an dieser Stelle sagen wir noch einmal DANKE!).

Dass die Bücher bald zur Ausleihe bereit stehen, verdanken wir engagierten Müttern, die sich die Zeit nehmen und uns beim Einbinden der vielen Bücher unterstützen konnten. Ohne diese Hilfe, ganz nach dem Motto "Viele Hände, schnelles Ende", hätten die Kinder noch lange auf die Abenteuer des wilden Määäh, neue Olchi-Bücher, spannende Biester, die lustige Petronella Apfelmus, magische Tiere und Vieles mehr verzichten müssen. Auch hierfür sprechen wir ein dickes D A N K E ! aus.

Stolz und glücklich

Was für ein Anblick! Schon wenn man aus Richtung Ortsmitte Kirchhundem in Richtung Grundschule fährt, kann man von der Hauptstraße aus den ersten Blick auf unser neues Kunstwerk werfen: Felix Schreiter hat uns mit seiner Motorsäge aus einem Baumstamm ein echtes Kunstwerk erstellt! Auf dem Weg hoch zur Schule kann man sein Werk betrachten. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten die Arbeiten am Baum beobachten, denn Herr Schreiter war extra für uns im Vormittagsbereich tätig. Mit großen Augen bestaunten die Kinder, was Felix Schreiter mit der Motorsäge aus dem Baumstamm herausarbeitete. Das Ergebnis macht uns richtig glücklich!

Vielseitig, lecker und ziemlich gesund

Nachdem unsere Schulküche mit Hilfe des Fördervereins kinderfreundlich umgestaltet wurde, stand jetzt für die Klassen 1 bis 4 gemeinsames Schulfrühstück auf dem Programm. Die Klassen 2a und 2b haben mit Hilfe einiger Mütter für alle Kinder ein vielseitiges, ansprechendes und vor allem leckeres Frühstück vorbereitet. Schon früh am Morgen sah man ein Auto mit vollgepacktem Kofferraum vorfahren: frisches Gemüse, Obst, Aufschnitt, Naturjoghurt, Haferflocken – ein breites kulinarisches Angebot wartete auf viele helfende Hände. Die Kinder der Klassen 2 gingen mit Unterstützung eifrig ans Werk. Es wurde geschnippelt, bestrichen, belegt und angerichtet. Pünktlich um 9 Uhr konnte dann das Frühstück starten. Appetitlich präsentiert warteten belegte Brötchen und Co auf hungrige Grundschulkinder. Mit ihren Butterbrotboxen ausgestattet konnte sich die Kinder das aussuchen, was ihnen richtig gut schmeckt. Das kam bei den Kindern gut an und das gemeinsame Frühstück soll bald wiederholt werden, wobei dann andere Klassen die Vorbereitung übernehmen.

Brandschutztag mit der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhundem am 14.04.2018

"Echt jetzt? Unterricht am Samstag?", hat sicher so manches Kind gedacht als am Samstagmorgen der Wecker klingelte. Denn von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr hieß es an der KGS: "Feuer frei!" für die Freiwillige Feuerwehr Kirchhundem, die mit uns einen ganz tollen Vormittag gestaltet hat. Mehr als 20 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr haben sich schon früh am Morgen auf den Weg gemacht. Mit Einsatzwagen, HLF 20 und TLF 16/25 waren sie angerückt um den Kindern und dem Kollegium viele spannende Fragen rund um das Thema Brandschutz zu beantworten. Von der Ausrüstung eines Feuerwehrmanns, über das Absetzen eines Notrufs im Brandfall, die Entwicklung der Rauchgase im Haus sowie einen interessanten Film über die Feuerwehr gab es für die Kinder eine Menge zu tun und zu entdecken. Das Löschfahrzeug konnte bestaunt und beklettert werden und auf dem unteren Schulhof ging es mit Schläuchen und viel Wasser an das Bekämpfen von Bränden. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns, sodass wir draußen bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen arbeiten konnten. Ein beeindruckendes Schauspiel war die Fettexplosion, die von allen Kindern und Erwachsenen bestaunt wurde. Am Ende des Brandschutztages waren sich alle einig: für so einen spannenden Vormittag lohnt sich das frühe Aufstehen ganz gewiss!

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhundem für ihren Einsatz hier bei uns an der KGS und freuen uns schon auf den Brandschutztag 2020!

Brandschutztag mit der freiwilligen Feuerwehr Kirchhundem am 14.04.2018 von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Brief_Brandschutztag 2018.pdf
PDF-Dokument [310.9 KB]

Projektwoche Mathematik

Das Mathe viel mehr ist als Rechnen im Mathebuch oder Aufgaben lösen auf Arbeitsblättern, das erfahren die Schülerinnen und Schüler vom 19. - 23.02.2018 im Laufe unserer ersten Projektwoche Mathematik! Reges Arbeiten in den Klassen, Forschen mit Zahlen, Messen, Ausprobieren, Bauen, Konstruieren, Umgang mit Zeitmessern, Maßbändern oder Falten mit verschiedenen Papieren - alle Kinder lernen Mathematik von ihrer spannenden und alltäglichen Seite kennen.

Die Klassen 1 und 2 arbeiten in jahrgangsübergreifenden Projekten zu den Themen Zeit und Uhren, Falten und Geometrie mit Körpern und Flächen.

Die Klassen 3 und 4 arbeiten jeweils mit wechselnden Lerngruppen an den Themen Messen, Hohlmaße (Liter) und in einer Körperwerkstatt. In den Klassen werden außerdem Mathedetektive ausgebildet, die mit Zahlenrätseln spannende Fälle lösen, die Schule vermessen oder Würfelpläne schreiben.

Mit viel Begeisterung und Handlungsorientierung erforschen wir mathematische Themen!

Ein Highligt ist der Besuch der Theaterproduktion Nimmerland, die für die Klassenstufen 1/2 sowie 3/4 am 20.02. das Mathemusical "Der kleine Zahlenteufel" in der Turnhalle vorführt.

 

Bericht bei LokalPlus

So war das Theater

Rechtsverkehr und Linksverkehr

Im Treppenhaus und auf den Gängen ist bei uns oft was los. Damit wir uns nicht in die Quere kommen und wir sicher im Schulgebäude unterwegs sind, regeln diese tollen neuen Klebefüße ab jetzt den Fußverkehr in den Gängen und auf den Treppen. Vielen Dank an den freundlichen Spender!

WAS UNS WICHTIG IST AN DER KGS:

 

WENN WIR UNS TREFFEN, DANN GRÜßEN WIR UNS!  

 

Ein freundliches "Guten Morgen", "Guten Tag" oder ein nettes "Hallo" ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit, wenn Menschen sich begegnen. Wir haben festgestellt, dass es gar nicht mehr selbstverständlich ist, dass Kinder und Erwachsene einander höflich grüßen, wenn sie sich in der Schule oder auf dem Schulgelände treffen. Weil wir uns mögen, weil Höflichkeit und Respekt uns wichtig sind und weil es einfach ein viel besseres Gefühl macht, wollen wir in der nächsten Zeit darauf achten, dass wir einander grüßen, wenn wir uns treffen. Im Schulgebäude und in den Klassen hängt deshalb eine Erinnerung.  

Es ist gar nicht so einfach, sich an dieses Motto zu erinnern. Deshalb machen wir fleißig weiter damit, uns im Schulgebäude und auf dem Schulgelände zu grüßen.

Blick auf unsere Schule

Unsere Schule

Die Grundschule St. Christophorus im Zentralort der Gemeinde Kirchhundem ist eine staatliche Grundschule, die nach mehrheitlichem Elternwillen als katholische Bekenntnisgrundschule geführt wird. ...

 

Unsere Spielgeräteausleihe auf dem unteren Schulhof

Einblicke

Unsere Schule bietet vielfältige Möglichkeiten Lernen, Spielen, Erholung und Spaß miteinander zu verbinden. ...

 

 

KGS macht mit bei smile.amazon.de - Spenden Sie kostenlos bei Ihrem Onlineeinkauf

Downloads

Busfahrpläne für die Grundschule Kirchhundem
In diesem Dokument finden Sie die An- und Abfahrtszeiten der Busse, die in die einzelnen Ortschaften fahren.
Busfahrtzeiten 1. Halbjahr 2017_18.pdf
PDF-Dokument [88.9 KB]
Die Gottesdienste im Schuljahr 2018/19
Die Klassen 1 und 2 sowie die Klassen 3 und 4 haben in der Regel jeweils einen Gottesdienst pro Monat. Dieser findet Donnerstagmorgens in der 1. Schulstunde statt. Kinder, die keinen Gottesdienst haben, haben ganz normalen Unterricht in ihrer Klasse.
Gottesdienstplan 2018_2019.pdf
PDF-Dokument [164.6 KB]
Unsere Haus- und Schulordnung sowie das Trainingsraumkonzept finden Sie hier zum Download.
Haus-Schulordnung_Kinder(2).pdf
PDF-Dokument [273.0 KB]
Das Auffahren auf den Schulhof und das Parken auf dem Schulhof ist in der Zeit von 7 - 16.15 Uhr für Eltern verboten. Wir bitten freundlich um Beachtung!
Befahren des Schulhofs.pdf
PDF-Dokument [202.5 KB]
www.antolin.de
znl-fex.de
spielen-macht-schule.de

Aktuelles in Kürze

2. Waldwoche der KGS in der Woche vor den Osterferien 

Bilder und nährere Berichte finden sich bald hier:

Naturpädagogik

Besuch der Klassen 3 bei der Polizei in Olpe am 03.04.2019

Bilder und ein Bericht finden sich hier:

Klasse 3b

Von A bis Z von Anfahrt bis Zirkus

Die wichtigsten Informationen rund um die Schule finden sich auf der neuen Seite Schul-ABC. Infos zur Anfahrt, Beurlaubung, Krankmeldung... Die Informationen werden fortlaufend erweitert.

Schul-ABC

Hinweis auf Cookies

Um unsere Webseite ansprechend zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

Datenschutzerklärung

Kostenlos spenden beim Einkaufen


Hier geht's zur

Eulenklasse

Wir sammeln Briefmarken

In unserer Schule sammeln wir Briefmarken, die an das Projekt in den Behindertenwerkstätten in Bethel gesendet werden.

Weiterlesen...

Unsere Kontaktdaten

KGS St. Christophorus Kirchhundem

- Offene Ganztagsschule -

Flaper Str. 23
57399 Kirchhundem

Telefon: +49 2723 2235

Fax: +49 2723 100621

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGS Kirchhundem